Wien, 10. Jänner 1927.

An den Drei Masken Verlag 1
München


1)
Nachdem Sie die Herausgabe des zweiten Bandes meines Jahrbuches "Das Meisterwerk in der Musik" aus finanziellen Gründen abgelehnt haben, ersuche ich Sie, dem Herrn Otto Erich Deutsch als meinem Bevollmächtigten das Manuskript dieses Bandes auszufolgen.

Ich muss mir vorbehalten, dem durch Ihre Auslegung unseres Vertrages mir verursachtes Schaden mit Ersatzansprüchen geltend zu machen.

Ersatzansprüche für den Schaden, der mir durch Ihre Auslegung unseres Vertrages erwächst, geltend zu machen.


Hochachtungsvoll


2)
Ein Kreis von Schülern will Ihren Vertrag mit mir in Sachen des "Meisterwerkes der Musik" für Sie finanziell erleichtern. Herr Otto Erich Deutsch, der von diesem Kreise bevollmächtigt ist, hat auch meine Zustimmung, mit Ihnen eine Abmachung zu treffen, die unseren Vertrag in diesem Sinne ergänzt.


Hochachtungsvoll

8.I.27

© Transcription Kirstie Hewlett, 2013


Vienna, January 10, 1927.

To Drei Masken Verlag 1
Munich


1)
Since you have declined, on financial grounds, to publish the second volume of my yearbook Das Meisterwerk in der Musik , I request that you hand over the manuscript of this volume to my representative, Mr. Otto Erich Deutsch.

I must reserve the right to claim compensation for the damages which arise from your breach of our contract.


With kind regards,


2)
A group of pupils would like to make your contract with me with regard to Das Meisterwerk in der Musik financially easier. Mr. Otto Erich Deutsch, who is the authorized representative of this group, also has my authority to reach an agreement with you, which in this sense represents an addendum to our contract.


With best wishes,

8.I.27

© Translation William Drabkin, 2013


Wien, 10. Jänner 1927.

An den Drei Masken Verlag 1
München


1)
Nachdem Sie die Herausgabe des zweiten Bandes meines Jahrbuches "Das Meisterwerk in der Musik" aus finanziellen Gründen abgelehnt haben, ersuche ich Sie, dem Herrn Otto Erich Deutsch als meinem Bevollmächtigten das Manuskript dieses Bandes auszufolgen.

Ich muss mir vorbehalten, dem durch Ihre Auslegung unseres Vertrages mir verursachtes Schaden mit Ersatzansprüchen geltend zu machen.

Ersatzansprüche für den Schaden, der mir durch Ihre Auslegung unseres Vertrages erwächst, geltend zu machen.


Hochachtungsvoll


2)
Ein Kreis von Schülern will Ihren Vertrag mit mir in Sachen des "Meisterwerkes der Musik" für Sie finanziell erleichtern. Herr Otto Erich Deutsch, der von diesem Kreise bevollmächtigt ist, hat auch meine Zustimmung, mit Ihnen eine Abmachung zu treffen, die unseren Vertrag in diesem Sinne ergänzt.


Hochachtungsvoll

8.I.27

© Transcription Kirstie Hewlett, 2013


Vienna, January 10, 1927.

To Drei Masken Verlag 1
Munich


1)
Since you have declined, on financial grounds, to publish the second volume of my yearbook Das Meisterwerk in der Musik , I request that you hand over the manuscript of this volume to my representative, Mr. Otto Erich Deutsch.

I must reserve the right to claim compensation for the damages which arise from your breach of our contract.


With kind regards,


2)
A group of pupils would like to make your contract with me with regard to Das Meisterwerk in der Musik financially easier. Mr. Otto Erich Deutsch, who is the authorized representative of this group, also has my authority to reach an agreement with you, which in this sense represents an addendum to our contract.


With best wishes,

8.I.27

© Translation William Drabkin, 2013

Footnotes

1 Because these letters are typewritten, they were not composed by Schenker himself. The diary entry for January 7 records a meeting with Anthony van Hobken and Otto Erich Deutsch, who “suggest to me two courses of action, depending on the attitude of the publishers.” It may be that Hoboken and Deutsch brought OC 54/116 with them, asking Schenker to reflect on the matter before replying to Drei Masken Verlag. From the content of the publishers’ next letter (OC 54/119, January 17, 1927), it is clear that Schenker had agreed to the second course of action and that Deutsch had made immediate contact with the publishers. The letters have been forward-dated by two days, probably to allow Schenker time to make a decision.

Commentary

Rights Holder
Heirs of Heinrich Schenker; deemed to be in the public domain.
License
Heirs of Heinrich Schenker; deemed to be in the public domain. Any claim to intellectual rights on this document should be addressed to Schenker Documents Online, at schenkercorrespondence[at]mus[dot]cam[dot]ac[dot]uk.
Format
1p draft of two letters, typed message, minor amendments
Provenance
Schenker, Heinrich (document date-1935)--Schenker, Jeanette (1935-1938)--Oster, Ernst (1938-c.1939)—New York Public Library (c.1939-)

Digital version created: 2014-03-21
Last updated: 2011-10-11