{67}
1908
Donnerstag 23. 1.

Besserung anhaltend.

[heavily edited by Schenker in blue crayon; final version only given here:]

Meschaërt in Wien . Und wieder muss ich ihm die Ehre meines Besuches vorenthalten, – er ist u. bleibt ein unverbesserlicher Dickhäuter, der auch einem Kahn u. Weingartner zu singen vermag! 1 Schlecht u. Gut sind ihm eben gleiche Werte. Dass er denn doch auch trotzdem noch der erste Sänger bleibt, mag nicht weiter verwundern, ‒ es ist klar, daß so geartete Künstlerschaft selbst auch noch die Verbrechertätigkeit als eine Nebenbeschäftigung zuließe! Denn erst bei Künstlerschaftsgraden wie z. B. eines Goethe, Schiller, Haydn, Bach, Händel, Brahms, u.s.w. 2 ist Vollkommenheit der aristokratischen Gesinnung nun endlich organisch miteinbegriffen!

*

Nun lernt die junge Sonne von Tag zu Tag immer weiter, immer besser auf den Wänden meines Klavierzimmers auf. u. ab gehen, ‒ immer länger werden die Wandspaziergänge der Sonne am Nachmittag, wie die Gänge eines Kindes.

*

„Man ist um den Preis Künstler, daß man das, was alle Nichtkünstler Form nennen, als Inhalt, als die Sache selbst empfindet, damit gehört man freilich in eine verkehrte Welt[.]“ ( Nietzsche ) 3

© Transcription Ian Bent, 2017, 2017

{67}
1908
Thursday, January 23

Improvement [in health] continuing.

[heavily edited by Schenker in blue crayon; final version only given here:]

Messchaert in Vienna. And again, I must withhold from him the honor of a visit by me ‒ he is and always will be an incorrigibly thick-skinned person, who is able to sing even to a Kahn or Weingartner. 1 ‒ but to him, bad and good are all the same. The fact that, despite this, he is still the greatest singer may no longer be surprising; it is clear that such contrived artistry does itself permit criminal activity as a sideline! For only at levels of artistry such as for example those of a Goethe, Schiller, Haydn, Bach, Handel, and Brahms, etc. 2 is perfection of the aristocratic mentality now at last organically integrated!

*

Now the young sun learns from day to day [to advance] ever further, to travel up and down the walls of my piano room ever better ‒ the wall wanderings of the sun in the afternoon last ever longer, like the early steps of a toddler.

*

"One is an artist at the cost of regarding that which all non-artists call 'form' as content, as 'the matter itself;' to be sure, then, one belongs in a topsy-turvy world." (Nietzsche) 3

© Translation Ian Bent, 2017, 2017

{67}
1908
Donnerstag 23. 1.

Besserung anhaltend.

[heavily edited by Schenker in blue crayon; final version only given here:]

Meschaërt in Wien . Und wieder muss ich ihm die Ehre meines Besuches vorenthalten, – er ist u. bleibt ein unverbesserlicher Dickhäuter, der auch einem Kahn u. Weingartner zu singen vermag! 1 Schlecht u. Gut sind ihm eben gleiche Werte. Dass er denn doch auch trotzdem noch der erste Sänger bleibt, mag nicht weiter verwundern, ‒ es ist klar, daß so geartete Künstlerschaft selbst auch noch die Verbrechertätigkeit als eine Nebenbeschäftigung zuließe! Denn erst bei Künstlerschaftsgraden wie z. B. eines Goethe, Schiller, Haydn, Bach, Händel, Brahms, u.s.w. 2 ist Vollkommenheit der aristokratischen Gesinnung nun endlich organisch miteinbegriffen!

*

Nun lernt die junge Sonne von Tag zu Tag immer weiter, immer besser auf den Wänden meines Klavierzimmers auf. u. ab gehen, ‒ immer länger werden die Wandspaziergänge der Sonne am Nachmittag, wie die Gänge eines Kindes.

*

„Man ist um den Preis Künstler, daß man das, was alle Nichtkünstler Form nennen, als Inhalt, als die Sache selbst empfindet, damit gehört man freilich in eine verkehrte Welt[.]“ ( Nietzsche ) 3

© Transcription Ian Bent, 2017, 2017

{67}
1908
Thursday, January 23

Improvement [in health] continuing.

[heavily edited by Schenker in blue crayon; final version only given here:]

Messchaert in Vienna. And again, I must withhold from him the honor of a visit by me ‒ he is and always will be an incorrigibly thick-skinned person, who is able to sing even to a Kahn or Weingartner. 1 ‒ but to him, bad and good are all the same. The fact that, despite this, he is still the greatest singer may no longer be surprising; it is clear that such contrived artistry does itself permit criminal activity as a sideline! For only at levels of artistry such as for example those of a Goethe, Schiller, Haydn, Bach, Handel, and Brahms, etc. 2 is perfection of the aristocratic mentality now at last organically integrated!

*

Now the young sun learns from day to day [to advance] ever further, to travel up and down the walls of my piano room ever better ‒ the wall wanderings of the sun in the afternoon last ever longer, like the early steps of a toddler.

*

"One is an artist at the cost of regarding that which all non-artists call 'form' as content, as 'the matter itself;' to be sure, then, one belongs in a topsy-turvy world." (Nietzsche) 3

© Translation Ian Bent, 2017, 2017

Footnotes

1 The meaning of this clause is unclear.

2 This is an early instance of the type of list of "geniuses" that Schenker particularly deployed in the early issues of Der Tonwille . Here he speaks instead of perfection and aristocracy.

3 Friedrich Nietzsche, Wille zur Macht, §818.