14. X.

Frau D. wird telefonisch aufgerufen u. gibt auf Befragen Auskunft über meine Unterrichtsbedingungen.
Herr Mt. 1 ist Ohrenzeuge u. berichtet mir davon; dagegen verschweigt mir Frau D. selbst den Vorfall, blos weil sie nicht gerne vor sich selbst die Tatsache wiederholt, die ihrem Hang zum Schmutz ein Ende bereiten müßte. So lange als es nur geht, hält sie schon die schmerzliche Vorstellung des höheren Honorars von sich ferne, geschweige daß sie bereit wäre, dasselbe (trotz Wissens) zu erlegen.

*

© Transcription Marko Deisinger.

October 14.

Mrs. D. receives a telephone call and, in response to questions, gives information about my teaching terms.
Mr. Mt. 1 is an ear-witness and reports to me about it; by contrast, Mrs. Deutsch says nothing to me about the incident, merely because she does not like to repeat, in front of herself, the fact that would have to put an end to her inclination to money-grabbing. So long as it is still possible, she will keep at arm's length from the painful thought of a higher lesson fee, to say nothing of her being prepared to pay the same (despite knowing [that she should do so] ).

*

© Translation William Drabkin.

14. X.

Frau D. wird telefonisch aufgerufen u. gibt auf Befragen Auskunft über meine Unterrichtsbedingungen.
Herr Mt. 1 ist Ohrenzeuge u. berichtet mir davon; dagegen verschweigt mir Frau D. selbst den Vorfall, blos weil sie nicht gerne vor sich selbst die Tatsache wiederholt, die ihrem Hang zum Schmutz ein Ende bereiten müßte. So lange als es nur geht, hält sie schon die schmerzliche Vorstellung des höheren Honorars von sich ferne, geschweige daß sie bereit wäre, dasselbe (trotz Wissens) zu erlegen.

*

© Transcription Marko Deisinger.

October 14.

Mrs. D. receives a telephone call and, in response to questions, gives information about my teaching terms.
Mr. Mt. 1 is an ear-witness and reports to me about it; by contrast, Mrs. Deutsch says nothing to me about the incident, merely because she does not like to repeat, in front of herself, the fact that would have to put an end to her inclination to money-grabbing. So long as it is still possible, she will keep at arm's length from the painful thought of a higher lesson fee, to say nothing of her being prepared to pay the same (despite knowing [that she should do so] ).

*

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Possibly Aaron Mittelmann, a man who from time to time offered his services to the Schenkers.