11.

Brief von Syroki mit Entlarvung der Frau Pairamall. Ich zeige letzterer ihr den Brief, worauf sie mit einer Kälte, wie sie eben nur überreichen Menschen eigen ist, erwidert, daß sie doch im Sommer keine Correspondenzen führe. (Aals hätte nicht eben diese Frau, blos weil sie einige Artikelchen abzusetzen hatte, mich immer wieder mit ihren Briefen gerade im Sommer belästigt!)

*

{525}

© Transcription Marko Deisinger.

11.

Letter from Syroki, with the unmasking of Mrs. Pairamall. I show her the letter, whereupon she replies, with a coldness that is characteristic only of exceedingly wealthy people, that she does not correspond with anyone during the summer. (As if this very woman hasn't pestered me time and again, and in fact during the summer, merely because she has a few little articles to write!)

*

{525}

© Translation William Drabkin.

11.

Brief von Syroki mit Entlarvung der Frau Pairamall. Ich zeige letzterer ihr den Brief, worauf sie mit einer Kälte, wie sie eben nur überreichen Menschen eigen ist, erwidert, daß sie doch im Sommer keine Correspondenzen führe. (Aals hätte nicht eben diese Frau, blos weil sie einige Artikelchen abzusetzen hatte, mich immer wieder mit ihren Briefen gerade im Sommer belästigt!)

*

{525}

© Transcription Marko Deisinger.

11.

Letter from Syroki, with the unmasking of Mrs. Pairamall. I show her the letter, whereupon she replies, with a coldness that is characteristic only of exceedingly wealthy people, that she does not correspond with anyone during the summer. (As if this very woman hasn't pestered me time and again, and in fact during the summer, merely because she has a few little articles to write!)

*

{525}

© Translation William Drabkin.