24. III. 14.

Brünauer borgt sich bei mir 150 Kronen für paar Tage. Ein in seiner Unangebrachtheit umso rätselhafter Zug, als er im Begriffe steht, nach Italien zu reisen! Aber selbst die italienische Reise, die im gewissen Sinne eine Gelegenheitsreise ist, da er seiner aus Aegypten heimkehrenden Mutter bis nach Süd-Italien entgegenreist, wußte er gleich beim Eintritt ins Zimmer in einem so mitleidfordernden Ton vorzubringen, daß ich ordentlich erschrocken bin!

*

© Transcription Marko Deisinger.

March 24, 1914.

Brünauer borrows 150 Kronen from me for a few days. An all the more puzzling act of imprudence, as he is about to travel to Italy! But even the Italian trip, which is in a certain sense fortuitous since his mother is returning home from Egypt via the south of Italy, he was able to express in a tone of voice that sought such pity – even as he walked into the room – that I have been duly shocked!

*

© Translation William Drabkin.

24. III. 14.

Brünauer borgt sich bei mir 150 Kronen für paar Tage. Ein in seiner Unangebrachtheit umso rätselhafter Zug, als er im Begriffe steht, nach Italien zu reisen! Aber selbst die italienische Reise, die im gewissen Sinne eine Gelegenheitsreise ist, da er seiner aus Aegypten heimkehrenden Mutter bis nach Süd-Italien entgegenreist, wußte er gleich beim Eintritt ins Zimmer in einem so mitleidfordernden Ton vorzubringen, daß ich ordentlich erschrocken bin!

*

© Transcription Marko Deisinger.

March 24, 1914.

Brünauer borrows 150 Kronen from me for a few days. An all the more puzzling act of imprudence, as he is about to travel to Italy! But even the Italian trip, which is in a certain sense fortuitous since his mother is returning home from Egypt via the south of Italy, he was able to express in a tone of voice that sought such pity – even as he walked into the room – that I have been duly shocked!

*

© Translation William Drabkin.