10.

Der Tag der Erfüllung! Die Natur bringt den Ausgleich – eine volle Sonne bei wolkenlosem Himmel gibt uns wieder, was die vorangegangenen Tage genommen haben. Plötzlich, wie auf ausdrückliches Geheiß einer höheren Macht, fährt Leben in Mensch, Tier, Berge, Wald u. Sträucher, u. alles Leben eint unter ihrem Scepter die Sonne, die es beherrscht. – Wir wandern die Straße nach Vigo (3½ Stunden) u. genießen die Wunder der Neubelebung, die wir förmlich in uns saugen. Auf dem Wege sind bereits zahlreiche Touristengruppen zu sehen. Wir frühstücken in einem Gasthaus, das im Vorjahre erst begonnen u. heuer nur halbwegs der Vollendung nähergebracht wurde. Immerhin bedeutet auch dieser Gasthof bereits eine Konkurrenz wenn man bedenkt, daß unter den Touristen die meisten die verkehrte Lebensart haben, gerade an Ausflügen zu sparen, was sie bei viel fragwürdigeren Anlässen ohneweiterses hinausschleudern.

*

© Transcription Marko Deisinger.

10.

The day of fulfillment! Nature brings compensation: full sunshine in a cloudless sky restores what the previous days had taken from us. Suddenly, as if on express orders from a higher power, life drives through man, animal, mountain, forest, and bush; and all life is joined under the scepter of the sun, which commands it. – We walk along the road to Vigo (3½ hours) and enjoy the wonder of renewed life, which we verily soak up. Along the way, numerous groups of tourists are already to be seen. We take breakfast in a hotel that had only started up the previous year and was only half finished this year. Nonetheless, even this hotel offers competition when one considers that most of the tourists have a perverse enough lifestyle to save money on excursions which they throw away on much more questionable pursuits.

*

© Translation William Drabkin.

10.

Der Tag der Erfüllung! Die Natur bringt den Ausgleich – eine volle Sonne bei wolkenlosem Himmel gibt uns wieder, was die vorangegangenen Tage genommen haben. Plötzlich, wie auf ausdrückliches Geheiß einer höheren Macht, fährt Leben in Mensch, Tier, Berge, Wald u. Sträucher, u. alles Leben eint unter ihrem Scepter die Sonne, die es beherrscht. – Wir wandern die Straße nach Vigo (3½ Stunden) u. genießen die Wunder der Neubelebung, die wir förmlich in uns saugen. Auf dem Wege sind bereits zahlreiche Touristengruppen zu sehen. Wir frühstücken in einem Gasthaus, das im Vorjahre erst begonnen u. heuer nur halbwegs der Vollendung nähergebracht wurde. Immerhin bedeutet auch dieser Gasthof bereits eine Konkurrenz wenn man bedenkt, daß unter den Touristen die meisten die verkehrte Lebensart haben, gerade an Ausflügen zu sparen, was sie bei viel fragwürdigeren Anlässen ohneweiterses hinausschleudern.

*

© Transcription Marko Deisinger.

10.

The day of fulfillment! Nature brings compensation: full sunshine in a cloudless sky restores what the previous days had taken from us. Suddenly, as if on express orders from a higher power, life drives through man, animal, mountain, forest, and bush; and all life is joined under the scepter of the sun, which commands it. – We walk along the road to Vigo (3½ hours) and enjoy the wonder of renewed life, which we verily soak up. Along the way, numerous groups of tourists are already to be seen. We take breakfast in a hotel that had only started up the previous year and was only half finished this year. Nonetheless, even this hotel offers competition when one considers that most of the tourists have a perverse enough lifestyle to save money on excursions which they throw away on much more questionable pursuits.

*

© Translation William Drabkin.