22. 5°, ein wenig bedeckt.

— Von Frl. Freund (Br.): wird meinen neuen Honorar-Bestimmungen gerne nachkommen. — Von Blum (Br. per Boten): sagt wegen Krankheit ab, erwähnt aber meines Briefes überhaupt nicht. — Vom Bankverein (Br.): scheint durch Irrtum noch einmal das Geld für die Lose einzufordern. — Von Wilhelm durch den Burschen des Oberleutnants Bednař 56 dkg Butter u. eine Dose Kandensmilch.Frl. König {861} äußert sich in der Stunde nicht mit einem Wort über meinen Brief, woraus ich auf Zustimmung schließen muß. 1 — Ueber Empfehlung von Frau Baudrexel übergibt Lie-Liechen ein paar Schuhe einem Schuster zur Reparatur, der uns auch neue zu machen verspricht. — Vergebens nach einigen Hausgeräten gefahndet. — Von Sophie Paket: 2 Brote u. ½ kg Selchfleisch. — An Sophie (K.): ermahne sie, von nun ab auch die Gebühr für obligatorische Zustellung gemäß der jüngsten Verordnung zu erlegen, in einer zweiten Karte bestätige das Paket. — An Wilhelm (K.): danken bestens für überraschende Sendung u. erbitten gelegentlich eine neue. — Erster großer Erfolg der Offensive.Brünauer zeigt sich neuerdings etwas zaghaft u. ängstlich in bezug auf die Offensive; solchen Leuten muß der Erfolg so dicht vor der Nase stehen, so daß sie selbst bei bösem Willen ihn durchaus sehen u. anerkennen müssen.

© Transcription Marko Deisinger.

22 5°, somewhat overcast.

— From Miss Freund (letter): will gladly comply with the new terms for my fees. — From Blum (letter by messenger) : cancels because of illness, does not mention my letter at all. — From the Bankverein (letter): appears once again mistakenly to be demanding the money for the lottery tickets. — From Wilhelm via the orderly of First Lieutenant Bednař 560 grams of butter and a can of condensed milk. — Miss König {861} does not say a word during the lesson about my letter, whereupon I have to assume she has given her compliance. 1 — On Mrs. Baudrexel's recommendation, Lie-Liechen hands in a pair of shoes to a cobbler, who also promises to make us a new pair. — Have searched in vain for several household appliances. — From Sophie, a parcel: two loaves of bread and half a kilo of smoked meat. — To Sophie (postcard): I exhort her henceforth to pay the charges for obligatory deliveries in accordance with the recently made rule; in a second postcard, I confirm receipt of the parcel. — To Wilhelm (postcard): we thank him for the surprise packet, with a request for an occasional new one. — First great success of the offensive.Brünauer appears recently somewhat craven and fearful concerning the offensive; such people have to have success held so close to their faces that even in bad faith they can definitely see and recognize it.

© Translation Stephen Ferguson.

22. 5°, ein wenig bedeckt.

— Von Frl. Freund (Br.): wird meinen neuen Honorar-Bestimmungen gerne nachkommen. — Von Blum (Br. per Boten): sagt wegen Krankheit ab, erwähnt aber meines Briefes überhaupt nicht. — Vom Bankverein (Br.): scheint durch Irrtum noch einmal das Geld für die Lose einzufordern. — Von Wilhelm durch den Burschen des Oberleutnants Bednař 56 dkg Butter u. eine Dose Kandensmilch.Frl. König {861} äußert sich in der Stunde nicht mit einem Wort über meinen Brief, woraus ich auf Zustimmung schließen muß. 1 — Ueber Empfehlung von Frau Baudrexel übergibt Lie-Liechen ein paar Schuhe einem Schuster zur Reparatur, der uns auch neue zu machen verspricht. — Vergebens nach einigen Hausgeräten gefahndet. — Von Sophie Paket: 2 Brote u. ½ kg Selchfleisch. — An Sophie (K.): ermahne sie, von nun ab auch die Gebühr für obligatorische Zustellung gemäß der jüngsten Verordnung zu erlegen, in einer zweiten Karte bestätige das Paket. — An Wilhelm (K.): danken bestens für überraschende Sendung u. erbitten gelegentlich eine neue. — Erster großer Erfolg der Offensive.Brünauer zeigt sich neuerdings etwas zaghaft u. ängstlich in bezug auf die Offensive; solchen Leuten muß der Erfolg so dicht vor der Nase stehen, so daß sie selbst bei bösem Willen ihn durchaus sehen u. anerkennen müssen.

© Transcription Marko Deisinger.

22 5°, somewhat overcast.

— From Miss Freund (letter): will gladly comply with the new terms for my fees. — From Blum (letter by messenger) : cancels because of illness, does not mention my letter at all. — From the Bankverein (letter): appears once again mistakenly to be demanding the money for the lottery tickets. — From Wilhelm via the orderly of First Lieutenant Bednař 560 grams of butter and a can of condensed milk. — Miss König {861} does not say a word during the lesson about my letter, whereupon I have to assume she has given her compliance. 1 — On Mrs. Baudrexel's recommendation, Lie-Liechen hands in a pair of shoes to a cobbler, who also promises to make us a new pair. — Have searched in vain for several household appliances. — From Sophie, a parcel: two loaves of bread and half a kilo of smoked meat. — To Sophie (postcard): I exhort her henceforth to pay the charges for obligatory deliveries in accordance with the recently made rule; in a second postcard, I confirm receipt of the parcel. — To Wilhelm (postcard): we thank him for the surprise packet, with a request for an occasional new one. — First great success of the offensive.Brünauer appears recently somewhat craven and fearful concerning the offensive; such people have to have success held so close to their faces that even in bad faith they can definitely see and recognize it.

© Translation Stephen Ferguson.

Footnotes

1 Jeanette first wrote "does not … compliance" at the top of the verso of p. 861 then deleted it and left the remainder of that page blank; recto and verso are both numbered "861."