21. XI. 19

Nach Tisch Mittelmann; wir erbitten condensierte Milch von ihm, die er wie er sagt, auf Vorrat lagern hat; endlich rückt er mit der Bitte wegen des Neffen heraus. — Brünauer erzählt, er sei im Wagen gekommen, den er habe ankaufen müssen; dies gibt mir den Anlaß, ihm ordentlich an den Leib zu rücken; er meint, er hätte ohnehin den Plan gehabt, mir eine Erhöhung anzutragen: „Erhöhen Sie doch auf 100 Kronen“ – paar Minuten später kommt es aus seinem Munde: „Ich gebe Ihnen 75 Kronen“! — Hupka erzählt, Grädener habe als Lector gezetert wider die „Unwissenheit des Dr. Heinrich Schenker“!

© Transcription Marko Deisinger.

November 21, 1919

Mittelmann after lunch; we ask him to provide condensed milk, which he, as he says, has in stock; he finally gets round to the request regarding his nephew. — Brünauer tells me he came in a carriage that he had to purchase; this gives me reason to get on his case more intensely; he says, he planned to offer me a pay increase anyway: "How about you increase to 100 Kronen" – a few minutes later he comes out with: "I will give you 75 Kronen"! — Hupka tells me that Grädener, as a lecturer, scolded against the "ignorance of Dr. Heinrich Schenker"!

© Translation Scott Witmer.

21. XI. 19

Nach Tisch Mittelmann; wir erbitten condensierte Milch von ihm, die er wie er sagt, auf Vorrat lagern hat; endlich rückt er mit der Bitte wegen des Neffen heraus. — Brünauer erzählt, er sei im Wagen gekommen, den er habe ankaufen müssen; dies gibt mir den Anlaß, ihm ordentlich an den Leib zu rücken; er meint, er hätte ohnehin den Plan gehabt, mir eine Erhöhung anzutragen: „Erhöhen Sie doch auf 100 Kronen“ – paar Minuten später kommt es aus seinem Munde: „Ich gebe Ihnen 75 Kronen“! — Hupka erzählt, Grädener habe als Lector gezetert wider die „Unwissenheit des Dr. Heinrich Schenker“!

© Transcription Marko Deisinger.

November 21, 1919

Mittelmann after lunch; we ask him to provide condensed milk, which he, as he says, has in stock; he finally gets round to the request regarding his nephew. — Brünauer tells me he came in a carriage that he had to purchase; this gives me reason to get on his case more intensely; he says, he planned to offer me a pay increase anyway: "How about you increase to 100 Kronen" – a few minutes later he comes out with: "I will give you 75 Kronen"! — Hupka tells me that Grädener, as a lecturer, scolded against the "ignorance of Dr. Heinrich Schenker"!

© Translation Scott Witmer.