23. III. 21 Sehr schön.

— Von Roth (K.): dankt für in Aussicht gestellte Bemühung, werde noch etwas nachschicken. — Zu Mozio: erbitten 100.000 Kronen, die er sofort erlegt; auf meine Frage, ob ich Wilhelm davon sagen sollte, meint er: „Wozu, ich weiß ja auch nichts von ihm.[“]Lie-Liechen sofort zu Jetty, legt die zehn Zehntausender auf den Tisch. — Fl. zu Tisch; noch immer sparsam mit Mitteilungen; hält 60000 Mark für ausreichend für ein Jahr in Deutschland; mit ihm ins Caféhaus; er leiht mir 120 Mark. — Frau Baudrexel reist ab, wir sind allein. — Begegnen Kletschka auf der Straße u. sagen uns für morgen an.

© Transcription Marko Deisinger.

March 23, 1921 Very nice.

— From Roth (postcard): thanks for the prospective efforts, will send something else. — To Mozio: we request 100,000 Kronen, which he pays immediately; upon my question, whether I should say anything about it to Wilhelm, he opines: "What for, I know nothing about him either.["]Lie-Liechen goes to Jetty immediately and puts the ten ten-thousand [notes] on the table. — Floriz for lunch; still sparing with his confidences; regards 60,000 Mark as sufficient for a year in Germany; to the coffee-house with him; he lends me 120 Mark. — Mrs. Baudrexel departs, we are alone. — We run into Kletschka on the street and announce our coming for tomorrow.

© Translation Stephen Ferguson.

23. III. 21 Sehr schön.

— Von Roth (K.): dankt für in Aussicht gestellte Bemühung, werde noch etwas nachschicken. — Zu Mozio: erbitten 100.000 Kronen, die er sofort erlegt; auf meine Frage, ob ich Wilhelm davon sagen sollte, meint er: „Wozu, ich weiß ja auch nichts von ihm.[“]Lie-Liechen sofort zu Jetty, legt die zehn Zehntausender auf den Tisch. — Fl. zu Tisch; noch immer sparsam mit Mitteilungen; hält 60000 Mark für ausreichend für ein Jahr in Deutschland; mit ihm ins Caféhaus; er leiht mir 120 Mark. — Frau Baudrexel reist ab, wir sind allein. — Begegnen Kletschka auf der Straße u. sagen uns für morgen an.

© Transcription Marko Deisinger.

March 23, 1921 Very nice.

— From Roth (postcard): thanks for the prospective efforts, will send something else. — To Mozio: we request 100,000 Kronen, which he pays immediately; upon my question, whether I should say anything about it to Wilhelm, he opines: "What for, I know nothing about him either.["]Lie-Liechen goes to Jetty immediately and puts the ten ten-thousand [notes] on the table. — Floriz for lunch; still sparing with his confidences; regards 60,000 Mark as sufficient for a year in Germany; to the coffee-house with him; he lends me 120 Mark. — Mrs. Baudrexel departs, we are alone. — We run into Kletschka on the street and announce our coming for tomorrow.

© Translation Stephen Ferguson.