27. September 1923 Bedeckt.

— An Frau Komorn (K.): bitte sie für Montag zur ersten Stunde, teile auch das Programm mit u. ersuche sie, Frl. Kahn zu verständigen. — Mit Lie-Liechen kleinen Sprung zum Einkauf. — Von U.-E. durch Boten: 2. Abzug des op. 106; sofort durchgesehen. — An Weisse (K.): bitte ihn für Dienstag u. kündige Reger op. 81 voraussichtlich im Tonwillen an als Gegenstück zu Brahms , im Sinne vieler an mich gerichteter Wünsche. — Von Fr. Pairamall Telegramm aus Salzburg: muß leider nach Meran, wahrscheinlich über Winter nach dem Süden; ohne Gruß, ohne Dank! — {2576} ½6h mit Lie-Liechen zum Schneider König, der den Winterrock neu füttern wird. — Abends Urlinie in Haydns Sonate Bd. II No. 1 festgestellt.

© Transcription Marko Deisinger.

September 27, 1923 Overcast.

— To Mrs. Komorn (postcard): I ask her to come for her first lesson on Monday, I also let her know the program and ask her to inform Miss Kahn. — A short shopping excursion with Lie-Liechen. — From UE via messenger: second proof of Op. 106; read through immediately. — To Weisse (postcard): ask him to come on Tuesday and announce Reger Op. 81 presumably in Tonwille as a counterpart to Brahms , in keeping with many wishes addressed to me. — Telegram from Mrs. Pairamall from Salzburg: unfortunately she has to go to Meran, probably south over the winter; no greeting, no thanks! — {2576} 5:30 with Lie-Liechen to the tailor König, who will reline the winter coat. — In the evening, identified Urlinie in Haydn's sonata volume II No. 1.

© Translation Scott Witmer.

27. September 1923 Bedeckt.

— An Frau Komorn (K.): bitte sie für Montag zur ersten Stunde, teile auch das Programm mit u. ersuche sie, Frl. Kahn zu verständigen. — Mit Lie-Liechen kleinen Sprung zum Einkauf. — Von U.-E. durch Boten: 2. Abzug des op. 106; sofort durchgesehen. — An Weisse (K.): bitte ihn für Dienstag u. kündige Reger op. 81 voraussichtlich im Tonwillen an als Gegenstück zu Brahms , im Sinne vieler an mich gerichteter Wünsche. — Von Fr. Pairamall Telegramm aus Salzburg: muß leider nach Meran, wahrscheinlich über Winter nach dem Süden; ohne Gruß, ohne Dank! — {2576} ½6h mit Lie-Liechen zum Schneider König, der den Winterrock neu füttern wird. — Abends Urlinie in Haydns Sonate Bd. II No. 1 festgestellt.

© Transcription Marko Deisinger.

September 27, 1923 Overcast.

— To Mrs. Komorn (postcard): I ask her to come for her first lesson on Monday, I also let her know the program and ask her to inform Miss Kahn. — A short shopping excursion with Lie-Liechen. — From UE via messenger: second proof of Op. 106; read through immediately. — To Weisse (postcard): ask him to come on Tuesday and announce Reger Op. 81 presumably in Tonwille as a counterpart to Brahms , in keeping with many wishes addressed to me. — Telegram from Mrs. Pairamall from Salzburg: unfortunately she has to go to Meran, probably south over the winter; no greeting, no thanks! — {2576} 5:30 with Lie-Liechen to the tailor König, who will reline the winter coat. — In the evening, identified Urlinie in Haydn's sonata volume II No. 1.

© Translation Scott Witmer.