21. Schön.

— An die U.-E. (expreß-recomm.=OC 52/604): S. 37 des 2. Umbruchs= OC 52/602 u. Brief [recte KarteWSLB 355] ; tadle den Unfug, mir den Umbruch im gleichen Zustand wie am 6. X. zu überreichen; 14 Tage gehören wahrlich nicht dazu, um eine Figur zu stechen, zumindest müßte sie dann da sein – sie fehlt aber! Auch die Triller sind nicht in Ordnung, die U.-E. ist doch kein Börsenverlag u. muß der Druckerei nachhelfen, wenn sie sich hartnäckig unwissend zeigt (5000 Kronen Porto). — An Dr. Frühmann (expreß-K.): Lie-Liechen ist zum Leben zurückgekehrt, aus dem Bett gestiegen – wir kommen aber Samstag mit einem Fläschchen. — Von Sophie (Br.): Julian habe die Offiziersprüfung bestanden. Die Arme klammert sich noch immer daran, daß Mozio beim Anblick Friedas die Brieftasche ziehen wird. — An Spiegler (Br.): Leben aus Leben, Leben zu Leben, immer aber erfaßt der Mensch Tod u. Unsterblichkeit, die er bei Leben nicht bezeugen kann. Was nutzt aber unser Erhabensein über den Tod, ja der innigste Gottesglaube, wenn der Tod den Nächsten von unserer {2746} Seite reißt? da meldet das Leben, dem ein Stück Leben entrissen worden, seinen Schmerz an, der allein unmittelbar ist, im Gesetz der Natur begründet. Lassen Sie uns an Ihrem Schmerze teilnehmen, da auch Teilnahme im Gesetz der Natur liegt. — Diktat zur Partita fortgesetzt. 1 Lie-Liechen kauft zwei Decken aus Perlen 42000 Kronen. — Brünauer ist ganz possierlich, würgt an der dritten Stunde u. kann sie sich doch nicht abringen.

© Transcription Marko Deisinger.

21 Nice.

— To UE (express registered=OC 52/604): p. 37 of the second page-proofs= OC 52/602 and a letter [recte postcardWSLB 355] ; I scold them for the nonsense of giving me the page-proof in the same state as on October 6; it really does not take fourteen days to engrave a figure, and then it should at least be there – but it is missing! The trills are also not right, after all UE is not a stock market publishing house and has to help out the printing firm when it persistently illustrates its ignorance (5,000 Kronen postage). — To Dr. Frühmann (express postcard): Lie-Liechen has returned to life, up out of bed – but we will come on Saturday with a sample. — From Sophie (letter): Julian has passed the officer's exam. The poor lady is still clinging to the idea that Mozio will pull out his wallet upon seeing Frieda. — To Spiegler (letter): life from life, life to life, but we always grasp death and immortality, to which we cannot bear witness while we still live. But what use is our superiority over death, even the most sincere belief in God, when death snatches our loved ones from our {2746} side? Thus, life, from whom a piece of life has been torn, declares its pain, which alone is direct, grounded in the law of nature. Let us participate in your pain, since participation also lies within the law of nature. — Dictation of Partita continued. 1 Lie-Liechen buys two covers made of pearls 42,000 Kronen. — Brünauer is really droll, he is choking on the third lesson but cannot manage to wrest it away.

© Translation Scott Witmer.

21. Schön.

— An die U.-E. (expreß-recomm.=OC 52/604): S. 37 des 2. Umbruchs= OC 52/602 u. Brief [recte KarteWSLB 355] ; tadle den Unfug, mir den Umbruch im gleichen Zustand wie am 6. X. zu überreichen; 14 Tage gehören wahrlich nicht dazu, um eine Figur zu stechen, zumindest müßte sie dann da sein – sie fehlt aber! Auch die Triller sind nicht in Ordnung, die U.-E. ist doch kein Börsenverlag u. muß der Druckerei nachhelfen, wenn sie sich hartnäckig unwissend zeigt (5000 Kronen Porto). — An Dr. Frühmann (expreß-K.): Lie-Liechen ist zum Leben zurückgekehrt, aus dem Bett gestiegen – wir kommen aber Samstag mit einem Fläschchen. — Von Sophie (Br.): Julian habe die Offiziersprüfung bestanden. Die Arme klammert sich noch immer daran, daß Mozio beim Anblick Friedas die Brieftasche ziehen wird. — An Spiegler (Br.): Leben aus Leben, Leben zu Leben, immer aber erfaßt der Mensch Tod u. Unsterblichkeit, die er bei Leben nicht bezeugen kann. Was nutzt aber unser Erhabensein über den Tod, ja der innigste Gottesglaube, wenn der Tod den Nächsten von unserer {2746} Seite reißt? da meldet das Leben, dem ein Stück Leben entrissen worden, seinen Schmerz an, der allein unmittelbar ist, im Gesetz der Natur begründet. Lassen Sie uns an Ihrem Schmerze teilnehmen, da auch Teilnahme im Gesetz der Natur liegt. — Diktat zur Partita fortgesetzt. 1 Lie-Liechen kauft zwei Decken aus Perlen 42000 Kronen. — Brünauer ist ganz possierlich, würgt an der dritten Stunde u. kann sie sich doch nicht abringen.

© Transcription Marko Deisinger.

21 Nice.

— To UE (express registered=OC 52/604): p. 37 of the second page-proofs= OC 52/602 and a letter [recte postcardWSLB 355] ; I scold them for the nonsense of giving me the page-proof in the same state as on October 6; it really does not take fourteen days to engrave a figure, and then it should at least be there – but it is missing! The trills are also not right, after all UE is not a stock market publishing house and has to help out the printing firm when it persistently illustrates its ignorance (5,000 Kronen postage). — To Dr. Frühmann (express postcard): Lie-Liechen has returned to life, up out of bed – but we will come on Saturday with a sample. — From Sophie (letter): Julian has passed the officer's exam. The poor lady is still clinging to the idea that Mozio will pull out his wallet upon seeing Frieda. — To Spiegler (letter): life from life, life to life, but we always grasp death and immortality, to which we cannot bear witness while we still live. But what use is our superiority over death, even the most sincere belief in God, when death snatches our loved ones from our {2746} side? Thus, life, from whom a piece of life has been torn, declares its pain, which alone is direct, grounded in the law of nature. Let us participate in your pain, since participation also lies within the law of nature. — Dictation of Partita continued. 1 Lie-Liechen buys two covers made of pearls 42,000 Kronen. — Brünauer is really droll, he is choking on the third lesson but cannot manage to wrest it away.

© Translation Scott Witmer.

Footnotes

1 A text on J. S. Bach, Partita No. 1 in B-flat major, BWV 825 in Jeanette's hand is preserved as OC 69/13–35.