3. September 1926 Wolkenlos; nachmittags zeigen sich die ersten Wölkchen, drückend heiß, 28°.

— Nach dem Frühstück einen Sprung allein ins Freie, ½ Stunde. — Nach der Jause im Schweizer Park; Lose gekauft, dann im Belvedere. — Von 7–9h Mittelmann (25 Schillinge). Wie sonderbar, daß dieser Mann nicht einmal die Nettigkeit aufgebracht hat, eine einfache Postkarte zu senden; er will das Versäumnis entschuldigt wissen durch die abnorme Hitze u. seine Notlage u. doch bin ich überzeugt, daß er sich einer ähnlichen Versäumnis nicht würde schuldig machen gegenüber einer anderen Person. — Die Zeitungsausschnitte aus Galtür eingelangt.

© Transcription Marko Deisinger.

September 3, 1926, cloudless; the first small clouds appear in the afternoon, oppressively hot, 28°.

— After breakfast, a quick walk on my own out of doors, for half an hour. — After teatime, in the Schweizer Park; lottery tickets bought, then in the Belvedere. — From 7 to 9 o'clock, Mittelmann (25 shillings). How strange, that this man did not have the decency to send a simple postcard; he wants his negligence excused on account of the abnormal heat and his situation; and yet I am convinced that he would not excuse himself a similar negligence with another person. — The newspaper clippings sent from Galtür have arrived.

© Translation William Drabkin.

3. September 1926 Wolkenlos; nachmittags zeigen sich die ersten Wölkchen, drückend heiß, 28°.

— Nach dem Frühstück einen Sprung allein ins Freie, ½ Stunde. — Nach der Jause im Schweizer Park; Lose gekauft, dann im Belvedere. — Von 7–9h Mittelmann (25 Schillinge). Wie sonderbar, daß dieser Mann nicht einmal die Nettigkeit aufgebracht hat, eine einfache Postkarte zu senden; er will das Versäumnis entschuldigt wissen durch die abnorme Hitze u. seine Notlage u. doch bin ich überzeugt, daß er sich einer ähnlichen Versäumnis nicht würde schuldig machen gegenüber einer anderen Person. — Die Zeitungsausschnitte aus Galtür eingelangt.

© Transcription Marko Deisinger.

September 3, 1926, cloudless; the first small clouds appear in the afternoon, oppressively hot, 28°.

— After breakfast, a quick walk on my own out of doors, for half an hour. — After teatime, in the Schweizer Park; lottery tickets bought, then in the Belvedere. — From 7 to 9 o'clock, Mittelmann (25 shillings). How strange, that this man did not have the decency to send a simple postcard; he wants his negligence excused on account of the abnormal heat and his situation; and yet I am convinced that he would not excuse himself a similar negligence with another person. — The newspaper clippings sent from Galtür have arrived.

© Translation William Drabkin.