30. Nachmittag volle Sonne, Hitze.

— Von der U.-E. recomm. zwei korrigierte Abzüge von op. 57 u. eine Karte= OC 52/838 = WSLB 381 mit Verständigung davon. 1 — Von Mozio (K.): Liserl sei am 11. nicht zuhause, daher kann der Besuch nicht stattfinden. Nennt einen Kammerrat in Baden, der Hoboken als Führer dienen will. — In der Schulerstraße eine Theekanne mit elektrischem Heizkörper gekauft (25 Sch.). — Bei Dr. Jahoda: findet den Zustand gut, besser als früher u. wiederholt die Diagnose, daß diese unbeträchtliche Störung auf Nervosität beruhe (10 Sch.). — Bei Artaria den Rahmen beanstandet u. auf dem den zuerst gewählten zurückgegriffen. — Opus 57 imprimirt! Im Brief= WSLB 382 eines Schönheitsfehlers erwähnt, der noch ausgemerzt werden könnte. — Abends im Café Aspang im Freien gelesen. — Eine Beethoven Nummer der Musik, Mai Heft, gedenkt meiner nirgend; später einmal wird es umgekehrt sein: es wird derer nicht mehr gedacht werden, die sich in dem Heft vernehmen ließen u. über die geschrieben wurde.

© Transcription Marko Deisinger.

30, in the afternoon full sun, intense heat.

— From UE by registered mail, two corrected proof-pulls from Op. 57 and a postcard= OC 52/838 = WSLB 381 explaining them. 1 — From Mozio (postcard): Liserl will not be home on the 11th, thus the visit cannot take place. He names a Chamber Counselor in Baden, who would act as a guide to Hoboken. — In Schulerstraße, a tea kettle with an electric heating element purchased (25 shillings). — At Dr. Jahoda's: finds my condition good, better than before, and repeats the diagnosis that this minor malfunctioning is traceable to nervousness (10 shillings). — At Artaria, the frame questioned and the one originally chosen reverted to. — Op. 57 ready for publication! In my letter= WSLB 382, a cosmetic mistake mentioned, which could still be removed. — In the evening, read at the Café Aspang in the open air. — A Beethoven issue of Die Musik , the May issue, mentions me nowhere. One day it will be the other way round: one will no longer think of those who were mentioned and who were written about in the issue.

© Translation William Drabkin.

30. Nachmittag volle Sonne, Hitze.

— Von der U.-E. recomm. zwei korrigierte Abzüge von op. 57 u. eine Karte= OC 52/838 = WSLB 381 mit Verständigung davon. 1 — Von Mozio (K.): Liserl sei am 11. nicht zuhause, daher kann der Besuch nicht stattfinden. Nennt einen Kammerrat in Baden, der Hoboken als Führer dienen will. — In der Schulerstraße eine Theekanne mit elektrischem Heizkörper gekauft (25 Sch.). — Bei Dr. Jahoda: findet den Zustand gut, besser als früher u. wiederholt die Diagnose, daß diese unbeträchtliche Störung auf Nervosität beruhe (10 Sch.). — Bei Artaria den Rahmen beanstandet u. auf dem den zuerst gewählten zurückgegriffen. — Opus 57 imprimirt! Im Brief= WSLB 382 eines Schönheitsfehlers erwähnt, der noch ausgemerzt werden könnte. — Abends im Café Aspang im Freien gelesen. — Eine Beethoven Nummer der Musik, Mai Heft, gedenkt meiner nirgend; später einmal wird es umgekehrt sein: es wird derer nicht mehr gedacht werden, die sich in dem Heft vernehmen ließen u. über die geschrieben wurde.

© Transcription Marko Deisinger.

30, in the afternoon full sun, intense heat.

— From UE by registered mail, two corrected proof-pulls from Op. 57 and a postcard= OC 52/838 = WSLB 381 explaining them. 1 — From Mozio (postcard): Liserl will not be home on the 11th, thus the visit cannot take place. He names a Chamber Counselor in Baden, who would act as a guide to Hoboken. — In Schulerstraße, a tea kettle with an electric heating element purchased (25 shillings). — At Dr. Jahoda's: finds my condition good, better than before, and repeats the diagnosis that this minor malfunctioning is traceable to nervousness (10 shillings). — At Artaria, the frame questioned and the one originally chosen reverted to. — Op. 57 ready for publication! In my letter= WSLB 382, a cosmetic mistake mentioned, which could still be removed. — In the evening, read at the Café Aspang in the open air. — A Beethoven issue of Die Musik , the May issue, mentions me nowhere. One day it will be the other way round: one will no longer think of those who were mentioned and who were written about in the issue.

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 A facsimile edition of the autograph manuscript of the "Appassionata" Sonata, Op. 57 had recently been issued (Paris: Edition d'Art H. Piazza, [1927]). Schenker has been making changes to his individual edition of the sonata in the light of this, not charging UE for his work.