21. Schön, kühl.

— Frl. Elias erkundigt sich nach dem Honorar, worauf ich sie von der Erhöhung verständige, nicht aber von der Höhe. Da sie immer aus Eigenem vorgegangen ist u. früher als die Anderen, schuldete ich ihr diese Rücksicht, da es mir zweifelhaft erscheint, daß sie auf das neue Honorar bei 3 Stunden eingehen könnte. Auf dieser Zahl von Stunden muß ich aber gerade bei ihr bestehen, da sie viel Zeit u. Bequemlichkeit braucht, {3079} um vorwärts zu kommen. — In Hobokens Stunde erscheint ein Tischler von Jaray, der unseren Klaviersessel als Modell für die Bestellung besichtigt. Hoboken legt mir ein von ihm verfaßtes Zirkular vor, das im Herbst in die Welt hinausgehen u. in die Absicht der Stiftung 1 einführen soll. — Nach dem Abendessen ¾ Stunden fi bis zum Schwarzenbergplatz, allein.

© Transcription Marko Deisinger.

21. beautiful, cool weather.

— Miss Elias inquires about the lesson fee, which I confirm will be higher, but without saying by how much. Since she has always approached me on her own, and before anyone else, I owe her this caution, since it seems unlikely that she will be able to manage to take three lessons at the new fee. But I must insist on this number of lessons for her, since she needs much time and ease {3079} in order to progress. — During Hoboken's lesson, a carpenter from Jaray's, who inspects our piano bench as a model for the order. Hoboken presents me with a circular written by him, which will be sent out at large in the fall and will explain the intention of his endowment. 1 — After dinner, three quarters of an hour as far as the Schwarzenbergplatz, on my own.

© Translation William Drabkin.

21. Schön, kühl.

— Frl. Elias erkundigt sich nach dem Honorar, worauf ich sie von der Erhöhung verständige, nicht aber von der Höhe. Da sie immer aus Eigenem vorgegangen ist u. früher als die Anderen, schuldete ich ihr diese Rücksicht, da es mir zweifelhaft erscheint, daß sie auf das neue Honorar bei 3 Stunden eingehen könnte. Auf dieser Zahl von Stunden muß ich aber gerade bei ihr bestehen, da sie viel Zeit u. Bequemlichkeit braucht, {3079} um vorwärts zu kommen. — In Hobokens Stunde erscheint ein Tischler von Jaray, der unseren Klaviersessel als Modell für die Bestellung besichtigt. Hoboken legt mir ein von ihm verfaßtes Zirkular vor, das im Herbst in die Welt hinausgehen u. in die Absicht der Stiftung 1 einführen soll. — Nach dem Abendessen ¾ Stunden fi bis zum Schwarzenbergplatz, allein.

© Transcription Marko Deisinger.

21. beautiful, cool weather.

— Miss Elias inquires about the lesson fee, which I confirm will be higher, but without saying by how much. Since she has always approached me on her own, and before anyone else, I owe her this caution, since it seems unlikely that she will be able to manage to take three lessons at the new fee. But I must insist on this number of lessons for her, since she needs much time and ease {3079} in order to progress. — During Hoboken's lesson, a carpenter from Jaray's, who inspects our piano bench as a model for the order. Hoboken presents me with a circular written by him, which will be sent out at large in the fall and will explain the intention of his endowment. 1 — After dinner, three quarters of an hour as far as the Schwarzenbergplatz, on my own.

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 "Stiftung": the Archiv für Photogramme Musikalischer Meisterhandschriften, launched at the Austrian National Library in November 1927.