31. Bedeckt.

— Des Nebels wegen wird geheizt, der Sommer aber erweist sich siegreich. — Von stud. phil. Gülcher, Berlin (Br.): bittet, auf die Verleger einzuwirken, daß sie Original-Ausgaben zu mäßigen Preisen abgeben. — Ein Heft des „Kunstwart“ mit einem Aufsatz von Berrsche, der eine ungewöhnliche Teilnahme an meinen Arbeiten bekundet u. zur „Unvollendeten“ von Schubert eine sehr hübsche Frage stellt. 1 — Reinschrift der Eroica, 2. Satz, Reinschrift der Chopin-Etüden op. 10 II , Prélude No. 2 usw. — Nach der Jause bei Frühmann, der uns gut findet. — Auf dem neu entdeckten Wege: O 2 + Autobus in die Stadt: bei Kugler die Gleitnägel (10 S.); bei Salzer Notenpapier (12 S.); bei Waldstein den Feldstecher (220 S.).

© Transcription Marko Deisinger.

31, cloudy.

— On account of the mist, the apartment is heated; but the summer proves victorious. — From the doctoral student Gülcher in Berlin (letter): asks me to put pressure on the publishers to sell original editions at moderate prices. — An issue of Der Kunstwart with an article by Berrsche, who professes an unusual interest in my works and poses a very nice question concerning Schubert's "Unfinished" . 1 — Fair copy of the "Eroica", second movement: fair copy of Chopin's Etude Op. 10, No. 2, Prelude No. 2, etc. — After teatime, at Frühmann, who finds us in good health. — On the newly discovered route, the O-line 2 plus bus into the city: at Kugler's, the furniture gliders (10 shillings); at Salzer's, music manuscript paper (12 shillings); at Waldstein's, the binoculars (220 shillings).

© Translation William Drabkin.

31. Bedeckt.

— Des Nebels wegen wird geheizt, der Sommer aber erweist sich siegreich. — Von stud. phil. Gülcher, Berlin (Br.): bittet, auf die Verleger einzuwirken, daß sie Original-Ausgaben zu mäßigen Preisen abgeben. — Ein Heft des „Kunstwart“ mit einem Aufsatz von Berrsche, der eine ungewöhnliche Teilnahme an meinen Arbeiten bekundet u. zur „Unvollendeten“ von Schubert eine sehr hübsche Frage stellt. 1 — Reinschrift der Eroica, 2. Satz, Reinschrift der Chopin-Etüden op. 10 II , Prélude No. 2 usw. — Nach der Jause bei Frühmann, der uns gut findet. — Auf dem neu entdeckten Wege: O 2 + Autobus in die Stadt: bei Kugler die Gleitnägel (10 S.); bei Salzer Notenpapier (12 S.); bei Waldstein den Feldstecher (220 S.).

© Transcription Marko Deisinger.

31, cloudy.

— On account of the mist, the apartment is heated; but the summer proves victorious. — From the doctoral student Gülcher in Berlin (letter): asks me to put pressure on the publishers to sell original editions at moderate prices. — An issue of Der Kunstwart with an article by Berrsche, who professes an unusual interest in my works and poses a very nice question concerning Schubert's "Unfinished" . 1 — Fair copy of the "Eroica", second movement: fair copy of Chopin's Etude Op. 10, No. 2, Prelude No. 2, etc. — After teatime, at Frühmann, who finds us in good health. — On the newly discovered route, the O-line 2 plus bus into the city: at Kugler's, the furniture gliders (10 shillings); at Salzer's, music manuscript paper (12 shillings); at Waldstein's, the binoculars (220 shillings).

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Alexander Berrsche, "Ein Gespräch zum Schubert-Gedenktag," Der Kunstwart, November 1928; a fragment of this is preserved in the Schenker Scrapbook (OC 2), on page 76.

2 O: one of the lines in the Vienna tram system.