12. Juni 1934 Bedeckt, regnerisch.

— Von Deutsch (K.OJ 10/3, [211]): habe einen unangenehmen Brief von v. H. erhalten, möchte mich sprechen. — An Deutsch (Br.): nichts von „böse“ – gegenseitige Schonung Ausdruck unserer gesunkenen Zustände – bitte um schriftliche Mitteilung. — Von Dr. Jonas ein BriefOJ 12/6, [32] – vorläufig zur Seite gelegt. — Wolf redivivus – unerlaubte Nebengeräusche: „. . der Vater möchte wissen, wie lange . .“ wenn ich umgekehrt fragte: Wer gibt ihm Garantien . . — Nach Wagrein (K.): bitte um einen Prospekt. — Nach der Jause im Verkehrsbureau Vorfrage. — Letzte kleine Besorgungen. — U.-E. läßt die korr. Sonaten abholen. — Waage: 76.10 kg!

© Transcription Marko Deisinger.

June 12, 1934, cloudy, rainy.

— From Deutsch (postcardOJ 10/3, [211]): he received an unpleasant letter from Hoboken; wishes to speak with me. — To Deutsch (letter): nothing "hostile" – mutual clemency an expression of our sunken condition – I ask for a reply in writing. — From Dr. Jonas, a letterOJ 12/6, [32] – put aside for the time being. — Wolf born again – unpermitted background noises: "… my father would like to know, how long …"; suppose I were, conversely, to ask: who will give him guarantees …? — To Wagrain (postcard): I request a prospectus. — After teatime, a preliminary question at the travel agent’s. — Final small errands. — UE has the corrected sonatas collected. — Weight: 76.10 kg!

© Translation William Drabkin.

12. Juni 1934 Bedeckt, regnerisch.

— Von Deutsch (K.OJ 10/3, [211]): habe einen unangenehmen Brief von v. H. erhalten, möchte mich sprechen. — An Deutsch (Br.): nichts von „böse“ – gegenseitige Schonung Ausdruck unserer gesunkenen Zustände – bitte um schriftliche Mitteilung. — Von Dr. Jonas ein BriefOJ 12/6, [32] – vorläufig zur Seite gelegt. — Wolf redivivus – unerlaubte Nebengeräusche: „. . der Vater möchte wissen, wie lange . .“ wenn ich umgekehrt fragte: Wer gibt ihm Garantien . . — Nach Wagrein (K.): bitte um einen Prospekt. — Nach der Jause im Verkehrsbureau Vorfrage. — Letzte kleine Besorgungen. — U.-E. läßt die korr. Sonaten abholen. — Waage: 76.10 kg!

© Transcription Marko Deisinger.

June 12, 1934, cloudy, rainy.

— From Deutsch (postcardOJ 10/3, [211]): he received an unpleasant letter from Hoboken; wishes to speak with me. — To Deutsch (letter): nothing "hostile" – mutual clemency an expression of our sunken condition – I ask for a reply in writing. — From Dr. Jonas, a letterOJ 12/6, [32] – put aside for the time being. — Wolf born again – unpermitted background noises: "… my father would like to know, how long …"; suppose I were, conversely, to ask: who will give him guarantees …? — To Wagrain (postcard): I request a prospectus. — After teatime, a preliminary question at the travel agent’s. — Final small errands. — UE has the corrected sonatas collected. — Weight: 76.10 kg!

© Translation William Drabkin.