31. XII.

Früh bei Mama.

*

Unaufmerksamerweise platzt in die Stunde des Frl. Elias Hans Weisse! Ein übler Zug des Jungen, der den Verlust einer Stunde nicht verwinden konnte u. mich daher einen Tag früher aufsucht, um mich über eine Stelle aus [Brahms] op. 40 zu befragen. Der Zug ist umso übler, als er selbst empfindlich dagegen reagiert, wenn Fr. Colbert auch nur rechtzeitig zu ihrer Stunde erscheint. Ich bat ihn ins Zimmer, gab ihm aber zuhause keine Auskunft, sondern nahm ihn auf {500} den Weg mit, wo ich ihm erst dann die Auskunft gab, doch nicht ohne ihm vorher einen ordentlichen Verweis erteilt zu haben!

*

Brief an Fr. Kolischer, in dem ich, auf das Gespräch von gestern zurückkommend, deutlich den Wunsch ausspreche, blos einer Schülerin gegenüberstehen zu wollen.

*

Floriz bittet pneumatisch um unser Kommen, mit Rücksicht auf den Ausgang des Mädchens; ich aber sage sofort pneumatisch ab, 1. um Zeit für Mittelmann zu gewinnen u. 2. um einen Riegel vorzuschieben gegen Lässigkeiten oder gegen Züge, die aus der Gegend der Schwester kommen mögen.

*

{501}

© Transcription Marko Deisinger.

December 31.

Early at Mama's.

*

Hans Weisse absent-mindedly barges in during Miss Elias's lesson! A poor action on the part of the boy, who could not get over the loss of a lesson and therefore seeks me out a day earlier, in order to ask me about a passage from [Brahms's] Op. 40. The action is all the worse when he himself reacts sensitively when Mrs. Colbert merely shows up for her lesson punctually. I asked him into my room, gave him no information, but accompanied him on his way, {500} where I then gave him the information, but not without first issuing him with a sharp rebuke!

*

Letter to Mrs. Kolischer, in which I, returning to yesterday's conversation, clearly express the wish that I want to be faced with only one pupil.

*

Floriz requests, by pneumatic mail, that we come to him, with reference to the departure of the girl. I decline the invitation immediately, by pneumatic mail, first, to make time for Mittelmann and, second, to put a stop to states of nonchalance or to stop occurrences that might come from the direction of his sister.

*

{501}

© Translation William Drabkin.

31. XII.

Früh bei Mama.

*

Unaufmerksamerweise platzt in die Stunde des Frl. Elias Hans Weisse! Ein übler Zug des Jungen, der den Verlust einer Stunde nicht verwinden konnte u. mich daher einen Tag früher aufsucht, um mich über eine Stelle aus [Brahms] op. 40 zu befragen. Der Zug ist umso übler, als er selbst empfindlich dagegen reagiert, wenn Fr. Colbert auch nur rechtzeitig zu ihrer Stunde erscheint. Ich bat ihn ins Zimmer, gab ihm aber zuhause keine Auskunft, sondern nahm ihn auf {500} den Weg mit, wo ich ihm erst dann die Auskunft gab, doch nicht ohne ihm vorher einen ordentlichen Verweis erteilt zu haben!

*

Brief an Fr. Kolischer, in dem ich, auf das Gespräch von gestern zurückkommend, deutlich den Wunsch ausspreche, blos einer Schülerin gegenüberstehen zu wollen.

*

Floriz bittet pneumatisch um unser Kommen, mit Rücksicht auf den Ausgang des Mädchens; ich aber sage sofort pneumatisch ab, 1. um Zeit für Mittelmann zu gewinnen u. 2. um einen Riegel vorzuschieben gegen Lässigkeiten oder gegen Züge, die aus der Gegend der Schwester kommen mögen.

*

{501}

© Transcription Marko Deisinger.

December 31.

Early at Mama's.

*

Hans Weisse absent-mindedly barges in during Miss Elias's lesson! A poor action on the part of the boy, who could not get over the loss of a lesson and therefore seeks me out a day earlier, in order to ask me about a passage from [Brahms's] Op. 40. The action is all the worse when he himself reacts sensitively when Mrs. Colbert merely shows up for her lesson punctually. I asked him into my room, gave him no information, but accompanied him on his way, {500} where I then gave him the information, but not without first issuing him with a sharp rebuke!

*

Letter to Mrs. Kolischer, in which I, returning to yesterday's conversation, clearly express the wish that I want to be faced with only one pupil.

*

Floriz requests, by pneumatic mail, that we come to him, with reference to the departure of the girl. I decline the invitation immediately, by pneumatic mail, first, to make time for Mittelmann and, second, to put a stop to states of nonchalance or to stop occurrences that might come from the direction of his sister.

*

{501}

© Translation William Drabkin.