15. VII. 14

Um die Zeit der Jause setze ich mich ans Klavier, um einiges von Beethoven, Chopin zu spielen. Da zieht plötzlich ein Gewitter herauf u. ehe wir uns versehen prasselt ein Hagel nieder mit einer elementaren Wucht, wie wir sie noch niemals bei Hagelwettern erlebt haben. Alle im Saal anwesenden Gäste erblaßten u. starrten wie ratlos einander an. Wohin man blickte waren die Wiesen voll Hagelkörner; Blumen an den Fensterbrettern fielen um u. wurden wie Menschen erschlagen. Etwas wie ein Gefühl des Erschlagenwerdens wimmerte leise auch in uns allen u. so gab die Hilflosigkeit aller wieder einmal beredteste Kunde von der Uebermacht der Elemente u. dDesjenigen, der sie geschaffen. Das Wetter dauerte auch länger als sonst eines zu dauern pflegte. Nachdem es sich aber verzogen, alle Bangigkeit von den Gesichtern geschwunden u. der Schaden an den Objekten vom Personal gutgemacht worden war, kehrte ich wieder zum Klavier [illeg]zurück u. setzte meine Vorträge fort. – Zu Tisch aßen wir gemeinsam, eine Anordnung, die ich selbst getroffen habe.

*

© Transcription Marko Deisinger.

July 15, 1914.

Around teatime I sit at the piano to play Beethoven and Chopin. Suddenly a storm erupts, and before we realize it a hailstorm pelts down with an elemental force, the likes of which we have never before experienced in such conditions. All of the guests present in the hall grow pale and stare at one another, as if helpless. Wherever one looked, the meadows were full of hailstones; flowers by the window sills fell over as if slaughtered, like people. Something like the feeling of being slaughtered whimpered quietly in us too; and thus everyone's helplessness bore the most eloquent testimony, once again, to the superior force of the elements, and of their Creator. The weather also lasted longer than such weather usually lasts. After it had passed, however, and all anxiety had disappeared from the faces of the guests and the damage to objects had been put right by the hotel staff, I returned to the piano and resumed my performances. We all had dinner together, an arrangement that I myself came up with.

*

© Translation William Drabkin.

15. VII. 14

Um die Zeit der Jause setze ich mich ans Klavier, um einiges von Beethoven, Chopin zu spielen. Da zieht plötzlich ein Gewitter herauf u. ehe wir uns versehen prasselt ein Hagel nieder mit einer elementaren Wucht, wie wir sie noch niemals bei Hagelwettern erlebt haben. Alle im Saal anwesenden Gäste erblaßten u. starrten wie ratlos einander an. Wohin man blickte waren die Wiesen voll Hagelkörner; Blumen an den Fensterbrettern fielen um u. wurden wie Menschen erschlagen. Etwas wie ein Gefühl des Erschlagenwerdens wimmerte leise auch in uns allen u. so gab die Hilflosigkeit aller wieder einmal beredteste Kunde von der Uebermacht der Elemente u. dDesjenigen, der sie geschaffen. Das Wetter dauerte auch länger als sonst eines zu dauern pflegte. Nachdem es sich aber verzogen, alle Bangigkeit von den Gesichtern geschwunden u. der Schaden an den Objekten vom Personal gutgemacht worden war, kehrte ich wieder zum Klavier [illeg]zurück u. setzte meine Vorträge fort. – Zu Tisch aßen wir gemeinsam, eine Anordnung, die ich selbst getroffen habe.

*

© Transcription Marko Deisinger.

July 15, 1914.

Around teatime I sit at the piano to play Beethoven and Chopin. Suddenly a storm erupts, and before we realize it a hailstorm pelts down with an elemental force, the likes of which we have never before experienced in such conditions. All of the guests present in the hall grow pale and stare at one another, as if helpless. Wherever one looked, the meadows were full of hailstones; flowers by the window sills fell over as if slaughtered, like people. Something like the feeling of being slaughtered whimpered quietly in us too; and thus everyone's helplessness bore the most eloquent testimony, once again, to the superior force of the elements, and of their Creator. The weather also lasted longer than such weather usually lasts. After it had passed, however, and all anxiety had disappeared from the faces of the guests and the damage to objects had been put right by the hotel staff, I returned to the piano and resumed my performances. We all had dinner together, an arrangement that I myself came up with.

*

© Translation William Drabkin.