13.

Ich war gerade im Begriff aus dem Zimmer der Mama zu treten, als plötzlich die Tante erschien. Da sie die Mama selten besucht, war die Neugier nach dem Grund gerechtfertigt; es war der Umstand, daß die Kleine starke Hustenanfälle hatte u. daß die Tante die Meinung der Mutter darüber hören wollte, was freilich die Tante nicht hinderte zu sagen, sie sei eigens meinetwegen gekommen, weil sie wußte, daß sie mich treffe! Das ist das Schulbeispiel der Leute von unten: Indem sie eigene Zwecke verfolgen, wissen sie dennoch jeden Schritt allezeit so zu interpretieren, als würden sie gleichzeitig nach so viel Seiten hin als möglich Gnaden u. Gefälligkeiten damit erweisen. Daß dieses aber bona fide geschieht, nur darin liegt die Tragik des Menschengeschlechtes!

*

Auf den Straßen sieht man neuerdings seit kurzem Telephon-Zellen u. in den Zellen überaus deutlich bemerkt man daran die „Anleitung“ zum Gebrauch angebracht. Die Erfahrungen aber, die man drin macht, berechtigen eher zu sagen, daß die „Anleitung“ im Grunde blos die eine zum Hineinfwerfen von 20 Hellerstücken bedeute, da in der Regel die Verbindung ausbleibt oder wenigstens sehr lange auf sich warten läßt. – Aehnlich könnte man die Advokaten blos als Apparate bezeichnen, in die man blos Geld hineinwirft, ohne daß eine Verbindung, sei es mit der Gegenpartei oder dem Gerichte, hergestellt [illeg]würde!

*

{445}

© Transcription Marko Deisinger.

13.

I was just at the point of leaving my mother's room when my aunt suddenly appeared. As she seldom visits my mother, my curiosity about the reason was justified; it was the circumstance that her child had severe fits of coughing and my aunt wanted to hear my mother's opinion about it. This of course did not prevent my aunt from saying that she came especially on my account, since she knew that she would run into me! That is the textbook example of mean-minded people: while pursuing their own purposes, they nonetheless are always able to interpret every step they make as if they would at the same time bestow as many blessings and kindnesses in that way. That this happens, however, in good faith, therein lies the tragedy of the human race!

*

On the streets one recently observes telephone booths; and in the booths the "instructions" for use are clearly marked. The experiences that one has in them, however, justify one rather to say that, in essence, the "instructions" signify merely inserting 20-Heller coins, since as a rule the connection is not made or at least requires a very long wait. – One could similarly designate a lawyer as an apparatus, into which one merely inserts money without a connection being made, whether it is to the opposing party or to the court!

*

{445}

© Translation William Drabkin.

13.

Ich war gerade im Begriff aus dem Zimmer der Mama zu treten, als plötzlich die Tante erschien. Da sie die Mama selten besucht, war die Neugier nach dem Grund gerechtfertigt; es war der Umstand, daß die Kleine starke Hustenanfälle hatte u. daß die Tante die Meinung der Mutter darüber hören wollte, was freilich die Tante nicht hinderte zu sagen, sie sei eigens meinetwegen gekommen, weil sie wußte, daß sie mich treffe! Das ist das Schulbeispiel der Leute von unten: Indem sie eigene Zwecke verfolgen, wissen sie dennoch jeden Schritt allezeit so zu interpretieren, als würden sie gleichzeitig nach so viel Seiten hin als möglich Gnaden u. Gefälligkeiten damit erweisen. Daß dieses aber bona fide geschieht, nur darin liegt die Tragik des Menschengeschlechtes!

*

Auf den Straßen sieht man neuerdings seit kurzem Telephon-Zellen u. in den Zellen überaus deutlich bemerkt man daran die „Anleitung“ zum Gebrauch angebracht. Die Erfahrungen aber, die man drin macht, berechtigen eher zu sagen, daß die „Anleitung“ im Grunde blos die eine zum Hineinfwerfen von 20 Hellerstücken bedeute, da in der Regel die Verbindung ausbleibt oder wenigstens sehr lange auf sich warten läßt. – Aehnlich könnte man die Advokaten blos als Apparate bezeichnen, in die man blos Geld hineinwirft, ohne daß eine Verbindung, sei es mit der Gegenpartei oder dem Gerichte, hergestellt [illeg]würde!

*

{445}

© Transcription Marko Deisinger.

13.

I was just at the point of leaving my mother's room when my aunt suddenly appeared. As she seldom visits my mother, my curiosity about the reason was justified; it was the circumstance that her child had severe fits of coughing and my aunt wanted to hear my mother's opinion about it. This of course did not prevent my aunt from saying that she came especially on my account, since she knew that she would run into me! That is the textbook example of mean-minded people: while pursuing their own purposes, they nonetheless are always able to interpret every step they make as if they would at the same time bestow as many blessings and kindnesses in that way. That this happens, however, in good faith, therein lies the tragedy of the human race!

*

On the streets one recently observes telephone booths; and in the booths the "instructions" for use are clearly marked. The experiences that one has in them, however, justify one rather to say that, in essence, the "instructions" signify merely inserting 20-Heller coins, since as a rule the connection is not made or at least requires a very long wait. – One could similarly designate a lawyer as an apparatus, into which one merely inserts money without a connection being made, whether it is to the opposing party or to the court!

*

{445}

© Translation William Drabkin.