23. I. 14

Aus Stuttgart treffen zwei Hefte ein: Nagel über Brahms’s Sonaten. 1

*

Zum Installateur eigens den Weg gemacht, um ihn für den nächsten Tag zu bestellen u. seine Aufgabe im Vorhinein festzulegen. Bei dieser Gelegenheit beklage ich mich darüber, daß die Monteure auch nur bei der kleinsten Arbeit „eine Stunde Arbeitszeit“ eintragen u. honorieren lassen, obgleich ich sie mit reichlichem, allzu reichlichem Trinkgeldern Trinkgeld beschenke. Der Auftragnehmer zerstreut mir diese Bedenken u. sagt Correktheit zu.

*

© Transcription Marko Deisinger.

January 23, 1914.

Two [magazine] issues arrive from Stuttgart: Nagel on Brahms's sonatas. 1

*

I purposely make my own way to the engineer, in order to request him for the next day and to determine his task ahead of time. On this occasion, I complain that the mechanics always write down and are paid for "one hour's work," even for the smallest piece of work, although I tip them handsomely, all too handsomely. The contractor dispels my concerns and assures correctness.

*

© Translation William Drabkin.

23. I. 14

Aus Stuttgart treffen zwei Hefte ein: Nagel über Brahms’s Sonaten. 1

*

Zum Installateur eigens den Weg gemacht, um ihn für den nächsten Tag zu bestellen u. seine Aufgabe im Vorhinein festzulegen. Bei dieser Gelegenheit beklage ich mich darüber, daß die Monteure auch nur bei der kleinsten Arbeit „eine Stunde Arbeitszeit“ eintragen u. honorieren lassen, obgleich ich sie mit reichlichem, allzu reichlichem Trinkgeldern Trinkgeld beschenke. Der Auftragnehmer zerstreut mir diese Bedenken u. sagt Correktheit zu.

*

© Transcription Marko Deisinger.

January 23, 1914.

Two [magazine] issues arrive from Stuttgart: Nagel on Brahms's sonatas. 1

*

I purposely make my own way to the engineer, in order to request him for the next day and to determine his task ahead of time. On this occasion, I complain that the mechanics always write down and are paid for "one hour's work," even for the smallest piece of work, although I tip them handsomely, all too handsomely. The contractor dispels my concerns and assures correctness.

*

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Wilibald Nagel, "Die Klaviersonaten von Joh. Brahms. Technisch-ästhetische Analysen," Neue Musik-Zeitung 34 (1913), issue 14, pp. 265–269, issue 15, pp. 288–291, issue 18, pp. 365–368, issue 20, pp. 404–406, issue 23, pp. 441–445, issue 24, pp. 482–486.