15. Das Wetter will sich bessern.

10–12h talwärts, die aus dem von uns empfohlenen Walde kommen [sic]. — Nachmittags 5h Versuch, noch einmal in den Walde zu gehen – ein Regen treibt uns heim, nur Frau Vrieslander läßt sich nicht abhalten weiter zu gehen; sie pflückt Heidelbeeren, die abends als Nachtisch gegessen werden.

© Transcription Marko Deisinger.

15 The weather strives to improve itself.

10:00–12 noon towards the valley, who are coming from the forest we recommended. — At 5:00 p.m., an attempt to walk to the forest again – rain drives us home, only Mrs. Vrieslander does not allow herself to be deterred; she plucks huckleberries, which in the evening are eaten as a dessert.

© Translation Stephen Ferguson.

15. Das Wetter will sich bessern.

10–12h talwärts, die aus dem von uns empfohlenen Walde kommen [sic]. — Nachmittags 5h Versuch, noch einmal in den Walde zu gehen – ein Regen treibt uns heim, nur Frau Vrieslander läßt sich nicht abhalten weiter zu gehen; sie pflückt Heidelbeeren, die abends als Nachtisch gegessen werden.

© Transcription Marko Deisinger.

15 The weather strives to improve itself.

10:00–12 noon towards the valley, who are coming from the forest we recommended. — At 5:00 p.m., an attempt to walk to the forest again – rain drives us home, only Mrs. Vrieslander does not allow herself to be deterred; she plucks huckleberries, which in the evening are eaten as a dessert.

© Translation Stephen Ferguson.