14. 14°, bedeckt.

— Von Prof. Dr. Altmann (K.): das [illeg]Bach-Autograph nicht vorhanden. — Von Dr. Heinsheimer (Br.): gesteht die Verschleppung ein, wird erst jetzt die Absendung an alle Adressen besorgen; habe in Prag Dr. Holl gesprochen, der sich anschickt, über {2680} die IX. zu schreiben u. gegen Schnabels Beethoven-Ausgabe aufgebracht sei. — Eine Feder im Klavier springt! Frl. Elias geht am Heimweg zu Kohn u. schon um ½2h erscheint ein Mann, der die Feder durch eine neue ersetzt 40000 + 10000 Kronen. — An Dr. Oppel (K.): sende vorläufig die Sonate zurück, Brief darüber aus Galtür. — An Dahms (K.): über die „Musik des Südens“ 1 aus Galtür. — Breitkopf u. Härtel senden die Ankündigung einer Beethoven-Ausgabe von Lamond. — Nach der Jause bestellen wir bei Meinl ein 5 kg-Kistchen für Galtür. — Cube um ½6h statt am 30. VI. — An der 8. Variation. 2

© Transcription Marko Deisinger.

14 14°, overcast.

— From Prof. Altmann (postcard): the Bach [illeg]autograph is not there. — From Dr. Heinsheimer (letter): admits to procrastination, only now will he take care of the dispatch to all the addresses; in Prague he spoke to Dr. Holl, who is making preparations to write about {2680} the Ninth Symphony and is indignant about Schnabel's Beethoven edition. — A spring in the piano snaps! On her way home Miss Elias goes to Kohn's, and already by 1:30 a man arrives, who replaces the spring with a new one: 40,000 + 10,000 Kronen. — To Dr. Oppel (postcard): return the sonata in the interim, letter about it from Galtür. — To Dahms (postcard): about the Music of the South 1 from Galtür. — Breitkopf & Härtel send the announcement of a Beethoven edition by Lamond. — After teatime we order a little 5 kilo hamper from Meinl's for Galtür. — Cube at 5:30 instead of on June 30. — [Work] on the eighth variation. 2

© Translation Stephen Ferguson.

14. 14°, bedeckt.

— Von Prof. Dr. Altmann (K.): das [illeg]Bach-Autograph nicht vorhanden. — Von Dr. Heinsheimer (Br.): gesteht die Verschleppung ein, wird erst jetzt die Absendung an alle Adressen besorgen; habe in Prag Dr. Holl gesprochen, der sich anschickt, über {2680} die IX. zu schreiben u. gegen Schnabels Beethoven-Ausgabe aufgebracht sei. — Eine Feder im Klavier springt! Frl. Elias geht am Heimweg zu Kohn u. schon um ½2h erscheint ein Mann, der die Feder durch eine neue ersetzt 40000 + 10000 Kronen. — An Dr. Oppel (K.): sende vorläufig die Sonate zurück, Brief darüber aus Galtür. — An Dahms (K.): über die „Musik des Südens“ 1 aus Galtür. — Breitkopf u. Härtel senden die Ankündigung einer Beethoven-Ausgabe von Lamond. — Nach der Jause bestellen wir bei Meinl ein 5 kg-Kistchen für Galtür. — Cube um ½6h statt am 30. VI. — An der 8. Variation. 2

© Transcription Marko Deisinger.

14 14°, overcast.

— From Prof. Altmann (postcard): the Bach [illeg]autograph is not there. — From Dr. Heinsheimer (letter): admits to procrastination, only now will he take care of the dispatch to all the addresses; in Prague he spoke to Dr. Holl, who is making preparations to write about {2680} the Ninth Symphony and is indignant about Schnabel's Beethoven edition. — A spring in the piano snaps! On her way home Miss Elias goes to Kohn's, and already by 1:30 a man arrives, who replaces the spring with a new one: 40,000 + 10,000 Kronen. — To Dr. Oppel (postcard): return the sonata in the interim, letter about it from Galtür. — To Dahms (postcard): about the Music of the South 1 from Galtür. — Breitkopf & Härtel send the announcement of a Beethoven edition by Lamond. — After teatime we order a little 5 kilo hamper from Meinl's for Galtür. — Cube at 5:30 instead of on June 30. — [Work] on the eighth variation. 2

© Translation Stephen Ferguson.

Footnotes

1 Walter Dahms, Musik des Südens (Stuttgart & Berlin: Deutsche Verlags-Anstalt, 1923).

2 "Brahms: Variationen und Fuge über ein Thema von Händel, op. 24," Der Tonwille Heft 8–9 (= IV/2–3, April–Sept 1924), 3–46; Eng. transl., II, pp. 77–114.