18.

Erstes Frühstück bei meinem Lie-Liechen. —

— Karte von Fr. Deutsch mit : Absage für Nachmittag u. dem Wunsch nach Vereinbarung einer anderen Stunde. Sofort Antwort: Die Montagstunde sei vergeben. —

— Brief von Vrieslander: Er unterrichtet 3 Schüler in Harmonielehre. Ideen zu einer II. Auflage. —

das Zuständigkeitsdekret erhalten. —

— Herren Galston u. Rosenthal 1 meinen fragen, wozu ich denn in „op. 109“ u. „110“ so viele Worte mache; ob kürzer nicht weniger wäre angemessener? O, lernten sie nur endlich empfinden, um wie sie Klavier spielend viel mehr Geschwätz selbst ausbreiten, Quantitäten, denen gegenüber meine eigenen ja kaum noch ins Gewicht fallen! —

*

Brünauer sendet Daten eines für die Kriegspatenschaft zuständigen Falles ein mit dem Bemerken, daß ihm persönlich ein Gefallen gescheähe, wenn durch meinen Beeinflussung Einfluss eine der an der Aktion teilnehmenden Frauen interveniren wollte. —

Lie-Liechen wird von einem Kurzschluss überrascht. —

*

© Transcription Marko Deisinger.

18.

First breakfast at my Lie-Liechen's. —

— Postcard from Mrs. Deutsch cancelling the afternoon and requesting the arrangement of another lesson. Immediate reply: the hour on Monday is allotted. —

— Letter from Vrieslander: he is teaching three pupils from my Theory of Harmony . Ideas for a second edition. —

— Certificate of residency received. —

— Messrs. Galston and Rosenthal 1 ask me why I wrote so many words about Op. 109 and Op. 110 : fewer would be more appropriate. Oh, if only they could finally sense how much more nonsense they themselves transmit when playing the piano – quantities which my own, when compared to theirs, hardly weigh anything! —

*

Brünauer sends information about a case relating to war sponsorship, with the remark that he would personally be grateful if I could use my influence to induce one of the ladies to take part in the campaign. —

Lie-Liechen is surprised by a short-circuiting of the electricity. —

*

© Translation William Drabkin.

18.

Erstes Frühstück bei meinem Lie-Liechen. —

— Karte von Fr. Deutsch mit : Absage für Nachmittag u. dem Wunsch nach Vereinbarung einer anderen Stunde. Sofort Antwort: Die Montagstunde sei vergeben. —

— Brief von Vrieslander: Er unterrichtet 3 Schüler in Harmonielehre. Ideen zu einer II. Auflage. —

das Zuständigkeitsdekret erhalten. —

— Herren Galston u. Rosenthal 1 meinen fragen, wozu ich denn in „op. 109“ u. „110“ so viele Worte mache; ob kürzer nicht weniger wäre angemessener? O, lernten sie nur endlich empfinden, um wie sie Klavier spielend viel mehr Geschwätz selbst ausbreiten, Quantitäten, denen gegenüber meine eigenen ja kaum noch ins Gewicht fallen! —

*

Brünauer sendet Daten eines für die Kriegspatenschaft zuständigen Falles ein mit dem Bemerken, daß ihm persönlich ein Gefallen gescheähe, wenn durch meinen Beeinflussung Einfluss eine der an der Aktion teilnehmenden Frauen interveniren wollte. —

Lie-Liechen wird von einem Kurzschluss überrascht. —

*

© Transcription Marko Deisinger.

18.

First breakfast at my Lie-Liechen's. —

— Postcard from Mrs. Deutsch cancelling the afternoon and requesting the arrangement of another lesson. Immediate reply: the hour on Monday is allotted. —

— Letter from Vrieslander: he is teaching three pupils from my Theory of Harmony . Ideas for a second edition. —

— Certificate of residency received. —

— Messrs. Galston and Rosenthal 1 ask me why I wrote so many words about Op. 109 and Op. 110 : fewer would be more appropriate. Oh, if only they could finally sense how much more nonsense they themselves transmit when playing the piano – quantities which my own, when compared to theirs, hardly weigh anything! —

*

Brünauer sends information about a case relating to war sponsorship, with the remark that he would personally be grateful if I could use my influence to induce one of the ladies to take part in the campaign. —

Lie-Liechen is surprised by a short-circuiting of the electricity. —

*

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Probably Felix Rosenthal; but Moriz Rosenthal cannot be ruled out as the pianist in question.