22. X. 18 Schön.

— Glaser beendet seine Arbeit. — Die Bedienerin erscheint zum erstenmal, macht aber ihre Arbeit recht flüchtig. — Breisach zur 1. Stunde: Generalbaß. — Frl. König kommt trotz arger Verschnupfung. — Lie-Liechen {2007} schenkt dem Fräulein vom Vermittlungsbureau 1 kg Mehl u. Zuckerln, nachdem sie ihr ein Brot schon früher gegeben hat; der Schuster erhält auch Zuckerln als Zugabe. — Bei Frau Bednař begleicht Lie-Liechen die Transportkosten u. kauft einen Besen ein.

© Transcription Marko Deisinger.

October 22, 1918 Nice.

— Glazier finishes his work. — The maid appears for the first time, but works rather hastily. — Breisach for first lesson: thoroughbass. — Miss König comes despite a bad runny nose. — Lie-Liechen {2007} gives the girl from the placement agency 1 kg of flour and candies, after having given her a loaf of bread earlier; the cobbler also receives candies as a bonus. — At Mrs. Bednař's, Lie-Liechen pays for the transport costs and purchases a broom.

© Translation Scott Witmer.

22. X. 18 Schön.

— Glaser beendet seine Arbeit. — Die Bedienerin erscheint zum erstenmal, macht aber ihre Arbeit recht flüchtig. — Breisach zur 1. Stunde: Generalbaß. — Frl. König kommt trotz arger Verschnupfung. — Lie-Liechen {2007} schenkt dem Fräulein vom Vermittlungsbureau 1 kg Mehl u. Zuckerln, nachdem sie ihr ein Brot schon früher gegeben hat; der Schuster erhält auch Zuckerln als Zugabe. — Bei Frau Bednař begleicht Lie-Liechen die Transportkosten u. kauft einen Besen ein.

© Transcription Marko Deisinger.

October 22, 1918 Nice.

— Glazier finishes his work. — The maid appears for the first time, but works rather hastily. — Breisach for first lesson: thoroughbass. — Miss König comes despite a bad runny nose. — Lie-Liechen {2007} gives the girl from the placement agency 1 kg of flour and candies, after having given her a loaf of bread earlier; the cobbler also receives candies as a bonus. — At Mrs. Bednař's, Lie-Liechen pays for the transport costs and purchases a broom.

© Translation Scott Witmer.