20.

N. Fr. Pr.Goldmann „Aus Versailles“. 1 — Lord Haldane gegen den Friedensvertrag. 2 — Das Ende der Türkei. 3 — Die Deutschen in Schleswig. 4 Rantzau gegen die Aufhebung der deutschen religiösen Missionen. 5 — Ausschreitungen in Pilsen. 6 — „N. W. Tgbl.England u. die islamitische Welt. 7 — „Arb. Ztg.“: „Gewagtes Spiel“ von Ströbel (gegen würdeloses Schmeicheln der Entente gegenüber – u. Wilson-Kultus in der „Arb. Ztg.“?); er hofft sozialistischen Aufbau erst aus dem Frieden, so hart u. drückend er auch sein möge; freilich, sozialistische Einigung erforderlich (echt Marxistische Wendungen!) „ . . so hofft das Proletariat …es gedenkt dann – möge {202} der Zusammenschluß . .“. 8 — Der Völkerbund der Frauen 9 u. der Schwur der Frauen 10 (possierlich); Wilson antwortet: „ . . wünsche aufrichtig, daß Mittel gefunden werden . .“! — In Frankreich werden die Friedensbedingungen nicht veröffentlicht! 11 — „N. W. JournalShaw verteidigt die Deutschen. 12 — „W. Allg. Ztg.Beethmann Hollwegs Betrachtungen. 13

© Transcription Marko Deisinger.

20.

Neue freie Presse : Goldmann, "From Versailles." 1 — Lord Haldane opposed to the peace agreement. 2 — The end of Turkey. 3 — The Germans in Schleswig. 4 Rantzau opposed to the disbandment of German religious missions. 5 — Riots in Pilsen. 6 Neues Wiener Tagblatt : "England and the Islamic World." 7 Arbeiter-Zeitung : "Reckless Game," by Ströbel (opposed to undignified flattery with respect to the Entente – and the cult of Wilson in the Arbeiter-Zeitung ?); he hopes for a socialist structure only as a result of the peace, however hard and oppressive the peace may be; admittedly, socialist unification is required (typically Marxist expressions!) "… and so the proletariat hopes … it remembers then … may the coalition …" 8 {202} — The League of Women, 9 and The Covenant of Women 10 (laughable); Wilson replies: "… I honestly hope that means will be found …"! — In France, the peace conditions are not published! 11 Neues Wiener Journal : Shaw defends the Germans. 12 Wiener Allgemeine Zeitung : Beethmann Hollweg's contemplations. 13

© Translation William Drabkin.

20.

N. Fr. Pr.Goldmann „Aus Versailles“. 1 — Lord Haldane gegen den Friedensvertrag. 2 — Das Ende der Türkei. 3 — Die Deutschen in Schleswig. 4 Rantzau gegen die Aufhebung der deutschen religiösen Missionen. 5 — Ausschreitungen in Pilsen. 6 — „N. W. Tgbl.England u. die islamitische Welt. 7 — „Arb. Ztg.“: „Gewagtes Spiel“ von Ströbel (gegen würdeloses Schmeicheln der Entente gegenüber – u. Wilson-Kultus in der „Arb. Ztg.“?); er hofft sozialistischen Aufbau erst aus dem Frieden, so hart u. drückend er auch sein möge; freilich, sozialistische Einigung erforderlich (echt Marxistische Wendungen!) „ . . so hofft das Proletariat …es gedenkt dann – möge {202} der Zusammenschluß . .“. 8 — Der Völkerbund der Frauen 9 u. der Schwur der Frauen 10 (possierlich); Wilson antwortet: „ . . wünsche aufrichtig, daß Mittel gefunden werden . .“! — In Frankreich werden die Friedensbedingungen nicht veröffentlicht! 11 — „N. W. JournalShaw verteidigt die Deutschen. 12 — „W. Allg. Ztg.Beethmann Hollwegs Betrachtungen. 13

© Transcription Marko Deisinger.

20.

Neue freie Presse : Goldmann, "From Versailles." 1 — Lord Haldane opposed to the peace agreement. 2 — The end of Turkey. 3 — The Germans in Schleswig. 4 Rantzau opposed to the disbandment of German religious missions. 5 — Riots in Pilsen. 6 Neues Wiener Tagblatt : "England and the Islamic World." 7 Arbeiter-Zeitung : "Reckless Game," by Ströbel (opposed to undignified flattery with respect to the Entente – and the cult of Wilson in the Arbeiter-Zeitung ?); he hopes for a socialist structure only as a result of the peace, however hard and oppressive the peace may be; admittedly, socialist unification is required (typically Marxist expressions!) "… and so the proletariat hopes … it remembers then … may the coalition …" 8 {202} — The League of Women, 9 and The Covenant of Women 10 (laughable); Wilson replies: "… I honestly hope that means will be found …"! — In France, the peace conditions are not published! 11 Neues Wiener Journal : Shaw defends the Germans. 12 Wiener Allgemeine Zeitung : Beethmann Hollweg's contemplations. 13

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 P. G., "Aus Versailles" (Feuilleton), in: Neue Freie Presse, No. 19661, May 20, 1919, morning edition, pp. 1-3.

2 "Der frühere Lord-Kanzler Haldane gegen die Härte des Friedensvertrages," in: Neue Freie Presse, No. 19661, May 20, 1919, morning edition, p. 1.

3 "Das Ende der Türkei. Wahrscheinlichkeit der Wegnahme aller europäischen Provinzen und Verteilung von Kleinasien," in: Neue Freie Presse, No. 19661, May 20, 1919, morning edition, p. 2.

4 Felix Waldstein, "Die Vergewaltigung der Deutschen Schleswigs im Friedensentwurf," in: Neue Freie Presse, No. 19661, May 20, 1919, morning edition, p. 3.

5 "Eine Note Brockdorff-Rantzaus gegen die Aufhebung der deutschen religiösen Missionen," in: Neue Freie Presse, No. 19661, May 20, 1919, morning edition, p. 5.

6 "Nationale Ausschreitungen gegen Deutsche in Pilsen. Schwere Mißhandlung einer deutschen Frau," in: Neue Freie Presse, No. 19661, May 20, 1919, morning edition, pp. 8-9.

7 "England und die islamitische Welt," in: Neues Wiener Tagblatt, No. 138, May 20, 1919, 53rd year, pp. 1-2.

8 Heinrich Ströbel, "Gewagtes Spiel," in: Arbeiter-Zeitung, No. 138, May 20, 1919, 31th year, pp. 1-2.

9 "Der Völkerbund der Frauen," in: Arbeiter-Zeitung, No. 138, May 20, 1919, 31th year, p. 3.

10 "Der Schwur der Frauen," in: Arbeiter-Zeitung, No. 138, May 20, 1919, 31th year, p. 3.

11 "Die Unzufriedenheit in Frankreich wegen Nichtbekanntgabe des Vertrages," in: Neue Freie Presse, No. 19661, May 20, 1919, morning edition, p. 2.

12 "Bernard Shaw über die Deutschen in Belgien. Eine Polemik gegen William Archer," in: Neues Wiener Journal, No. 9176, May 20, 1919, 27th year, noon edition p. 4.

13 "Bethmann Hollwegs ‚Betrachtungen'," in: Wiener Allgemeine Zeitung, No. 12323, May 20, 1919, p. 4.