26. Schön.

— Ins Mietamt: Ermers leugnet, einen Herrn Starrach je gesehen zu haben u. in der Folge auch alles andere, was ich vorhalte, verweist mich an den Referenten für den 3. Bezirk, der am Tisch nebenan sitzt. Hier werde ich von dem Beamten, Dr. Wagner begeistert aufgenommen als Autor des Werkes über die „IX“,. das er lese usw. Auch mit seinem Nachbar, Dr. Schubert macht er mich bekannt, der, Musiker von Beruf, seine Anhängerschaft begeistert zur Schau trägt. Ich {2239} muß nachhause, lasse Lie-Liechen zurück, mit der ein Protokoll über den Vorfall aufgenommen wird. — Nach dem Abendessen noch den Weg zur Hausbesorgerin No. 17 u. in Starrach Wohnung gemacht; Mitteilung von allem.

© Transcription Marko Deisinger.

26 Nice.

— Into the rental authority: Ermers denies ever having seen a Mr. Starrach and subsequently the rest of my charges, refers me to the representative of the third district, who sits at the desk next to his. Here I am welcomed enthusiastically by the civil servant, Dr. Wagner as the author of the book about the Ninth Symphony, which he is reading, etc. He also introduces me to his neighbor, Dr. Schubert a trained musician, who enthusiastically shows what a fan he his [of mine]. I {2239} have to go home, leave Lie-Liechen behind to have a protocol written up about the incident. — After dinner out again to the concierge from house No. 17 and to Starrach's apartment; everything communicated.

© Translation Scott Witmer.

26. Schön.

— Ins Mietamt: Ermers leugnet, einen Herrn Starrach je gesehen zu haben u. in der Folge auch alles andere, was ich vorhalte, verweist mich an den Referenten für den 3. Bezirk, der am Tisch nebenan sitzt. Hier werde ich von dem Beamten, Dr. Wagner begeistert aufgenommen als Autor des Werkes über die „IX“,. das er lese usw. Auch mit seinem Nachbar, Dr. Schubert macht er mich bekannt, der, Musiker von Beruf, seine Anhängerschaft begeistert zur Schau trägt. Ich {2239} muß nachhause, lasse Lie-Liechen zurück, mit der ein Protokoll über den Vorfall aufgenommen wird. — Nach dem Abendessen noch den Weg zur Hausbesorgerin No. 17 u. in Starrach Wohnung gemacht; Mitteilung von allem.

© Transcription Marko Deisinger.

26 Nice.

— Into the rental authority: Ermers denies ever having seen a Mr. Starrach and subsequently the rest of my charges, refers me to the representative of the third district, who sits at the desk next to his. Here I am welcomed enthusiastically by the civil servant, Dr. Wagner as the author of the book about the Ninth Symphony, which he is reading, etc. He also introduces me to his neighbor, Dr. Schubert a trained musician, who enthusiastically shows what a fan he his [of mine]. I {2239} have to go home, leave Lie-Liechen behind to have a protocol written up about the incident. — After dinner out again to the concierge from house No. 17 and to Starrach's apartment; everything communicated.

© Translation Scott Witmer.