5. September 1929 Und noch immer der Himmel wolkenlos, die Hitze unerträglich!;

nach dem Frühstück werden wir ins Freie geführt, haben aber nirgend eine Möglichkeit zum niedersitzen [sic], um den Schatten zu genießen; kehren also nach wenigen Minuten zurück u. harren mit Ungeduld der Abreisestunde. Um ¼3h im Autobus bis Sigmundsherberg: ein elender Kasten ohne Federn, der mit uns Ball spielt. Auf der Station eine Jause, während der ein Lautsprecher die Tischreden in Friedrichshafen wiedergibt. 1 Um ½7h in Wien, im Auto in die Wohnung. — Einkäufe! —

© Transcription Marko Deisinger.

September 5, 1929, and still the sky is forever cloudless, the heat unbearable!

After breakfast, we are led outdoors, without having the possibility of sitting down somewhere in order to enjoy the shade; so we turn back after a few minutes and await with impatience the hour of our departure. At 2:15 by bus to Sigmundsherberg: a wretched box, without springs, which throws us about like a ball. Afternoon snack at the station, during which a loudspeaker reports the table-talk in Friedrichshafen. 1 At 6:30 in Vienna, by automobile to our home. — Shopping!

© Translation William Drabkin.

5. September 1929 Und noch immer der Himmel wolkenlos, die Hitze unerträglich!;

nach dem Frühstück werden wir ins Freie geführt, haben aber nirgend eine Möglichkeit zum niedersitzen [sic], um den Schatten zu genießen; kehren also nach wenigen Minuten zurück u. harren mit Ungeduld der Abreisestunde. Um ¼3h im Autobus bis Sigmundsherberg: ein elender Kasten ohne Federn, der mit uns Ball spielt. Auf der Station eine Jause, während der ein Lautsprecher die Tischreden in Friedrichshafen wiedergibt. 1 Um ½7h in Wien, im Auto in die Wohnung. — Einkäufe! —

© Transcription Marko Deisinger.

September 5, 1929, and still the sky is forever cloudless, the heat unbearable!

After breakfast, we are led outdoors, without having the possibility of sitting down somewhere in order to enjoy the shade; so we turn back after a few minutes and await with impatience the hour of our departure. At 2:15 by bus to Sigmundsherberg: a wretched box, without springs, which throws us about like a ball. Afternoon snack at the station, during which a loudspeaker reports the table-talk in Friedrichshafen. 1 At 6:30 in Vienna, by automobile to our home. — Shopping!

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Presumably the return of the air-balloon Graf Zeppelin (L Z 127), built in Friedrichshafen, from its circumnavigation of the earth (August 8–29, 1929).