19. Bedeckt, lichter, wärmer, heiß.

— Um ½11h Wege mit Lie-Liechen: Obst (Traube, Tomate); auf der Suche nach einem Einstieg in den Ullwald fragen wir in der Villa Hohenburg nach Dr. Ficker, dann wegen Wohnung in der Villa Amwald. — Erst um 12h zuhause. — Von Robert Pollak (Br. an Bord geschrieben): dankt für meine Auskunft, möchte mich gern sehen. — Von Dr. Rozcas (Ansichtsk.): Gruß aus Feld am See; kommt aus Italien, macht Touren auf die Turracher Höhen. — An Pollak (Br. nach Wien): lade ihn nach Igls ein. — Die Jause im Café Stern. — Von ½7h–¾10h Frl. Elias; sie erzählt, daß sich Frau Pairamall mit der Lösung von Bridge-Rätseln beschäftigt!! — Lie-Liechen schreibt nachts den langen Brief an Wilhelm zuende. — {3751}

© Transcription Marko Deisinger.

19, cloudy, brighter, warmer, hot.

— At 10:30, errands with Lie-Liechen: fruit (grapes, tomatoes); in search of the way in to the Ullwald, we inquire at the Villa Hohenburg after Dr. Ficker, then at the Villa Amwald about accommodation. — Not home until 12 o’clock. — From Robert Pollak (letter, written on board): thanks for my information, he would like to see me. — From Dr. Rozcas (picture postcard): greetings from Feld am See; he is coming from , is undertaking hiking trips on the Turracher Höhe. — To Pollak (letter, sent to Vienna): I invite him to Igls. — Afternoon snack at the Café Stern. — From 6:30 to 9:45, Miss Elias; she says that Mrs. Pairamall is occupying herself solving bridge problems!! — At night, Lie-Liechen finishes writing the long letter to Wilhelm. — {3751}

© Translation William Drabkin.

19. Bedeckt, lichter, wärmer, heiß.

— Um ½11h Wege mit Lie-Liechen: Obst (Traube, Tomate); auf der Suche nach einem Einstieg in den Ullwald fragen wir in der Villa Hohenburg nach Dr. Ficker, dann wegen Wohnung in der Villa Amwald. — Erst um 12h zuhause. — Von Robert Pollak (Br. an Bord geschrieben): dankt für meine Auskunft, möchte mich gern sehen. — Von Dr. Rozcas (Ansichtsk.): Gruß aus Feld am See; kommt aus Italien, macht Touren auf die Turracher Höhen. — An Pollak (Br. nach Wien): lade ihn nach Igls ein. — Die Jause im Café Stern. — Von ½7h–¾10h Frl. Elias; sie erzählt, daß sich Frau Pairamall mit der Lösung von Bridge-Rätseln beschäftigt!! — Lie-Liechen schreibt nachts den langen Brief an Wilhelm zuende. — {3751}

© Transcription Marko Deisinger.

19, cloudy, brighter, warmer, hot.

— At 10:30, errands with Lie-Liechen: fruit (grapes, tomatoes); in search of the way in to the Ullwald, we inquire at the Villa Hohenburg after Dr. Ficker, then at the Villa Amwald about accommodation. — Not home until 12 o’clock. — From Robert Pollak (letter, written on board): thanks for my information, he would like to see me. — From Dr. Rozcas (picture postcard): greetings from Feld am See; he is coming from , is undertaking hiking trips on the Turracher Höhe. — To Pollak (letter, sent to Vienna): I invite him to Igls. — Afternoon snack at the Café Stern. — From 6:30 to 9:45, Miss Elias; she says that Mrs. Pairamall is occupying herself solving bridge problems!! — At night, Lie-Liechen finishes writing the long letter to Wilhelm. — {3751}

© Translation William Drabkin.