30.

Weisse macht mich auf eine Stelle in Schopenhauer „Was einer vorstellt“ 1 aufmerksam, die in der Einführung zu citieren sich vielleicht schicken wird.

*

Bis auf die Einleitung selbst ist die Analyse fertig gefeilt.

*

Brünauer, von den Nerven gepeitscht, ergeht sich in der Stunde in schwersten Auslassungen wider Deutschland. Ein Rückfall, der deutlich zeigt, daß keinerlei Argumente hinreichen, um Deutschlands Wert vor Verunglimpfungen zu schützen.

*

© Transcription Marko Deisinger.

30.

Weisse alerts me to a passage from Schopenhauer's "A Man's Place in the Estimation of Others," 1 which might merit being quoted in the introduction .

*

Apart from the introduction itself, the analysis is completely revised.

*

Brünauer, battered by his nerves, emits a stream the most severe statements about Germany. A reversal, which clearly shows that no arguments will be sufficient to protect Germany's worth from slanderous statements.

*

*

© Translation William Drabkin.

30.

Weisse macht mich auf eine Stelle in Schopenhauer „Was einer vorstellt“ 1 aufmerksam, die in der Einführung zu citieren sich vielleicht schicken wird.

*

Bis auf die Einleitung selbst ist die Analyse fertig gefeilt.

*

Brünauer, von den Nerven gepeitscht, ergeht sich in der Stunde in schwersten Auslassungen wider Deutschland. Ein Rückfall, der deutlich zeigt, daß keinerlei Argumente hinreichen, um Deutschlands Wert vor Verunglimpfungen zu schützen.

*

© Transcription Marko Deisinger.

30.

Weisse alerts me to a passage from Schopenhauer's "A Man's Place in the Estimation of Others," 1 which might merit being quoted in the introduction .

*

Apart from the introduction itself, the analysis is completely revised.

*

Brünauer, battered by his nerves, emits a stream the most severe statements about Germany. A reversal, which clearly shows that no arguments will be sufficient to protect Germany's worth from slanderous statements.

*

*

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit, chapter 4: "Von dem, was einer vorstellt," in: Parerga und Paralipomena: kleine philosophische Schriften, vol. 1 (Berlin: A. W. Hayn, 1851), pp. 335-385.