7.

N. Fr. Pr.“ Große Unruhen in Berlin! 1 — Lebenslauf des Grafen Karolyi – Unfähigkeit schlimmster Sorte daraus evident. 2 Wilson in Rom; macht seinen italienischen Landleuten Komplimente: „ . . denn wir schätzen die Mitarbeit sehr hoch, die sie nicht nur der Industrie der Vereinigten Staaten geleistet haben, sondern auch dem Gedanken u. vielen andern Elementen des amerikanischen Lebens selbst“ 3 – was müßte dieser sonderbare Lügner erst von den Deutschen u. Amerika sagen! In einer andern Ansprache: „Sie wünschen alle eine Regelung, die auf dem Recht beruht , oder doch {48} dem Recht sehr nahe kommt“ 4 – da wären wir also doch wieder dort, wo wir früher waren, bei einem Zustand, in dem ein absolutes Recht nicht verwirklicht werden kann! — Dr. Kleins demokratischer Leitsatz: Mißbilligung der Demagogie; tunlichste Milderung der Klassen- u. Parteigegensätze! 5 – recht vernünftig, aber vor allem müßte die Sozialdemokratie widerlegt werden! — Amerikanische Studienkommission in Wien – gedenkt erst jetzt, sich über die politischen, wirtschaftlichen u. sozialen Verhältnisse der Monarchie zu informieren 6 – worauf hin ist dann aber Wilson in den Krieg eingetreten? — Der Bericht Hoovers über das die Ernährungslage in Europa; in Deutschland fehle es an Fett, wodurch die Entstehung von Krankheiten u. viel soziale Unzufriedenheit gefördert wird. 7 — „Arb. Ztg.“ gegen die Spartakisten! 8 — Die Konferenz in Lausanne: 9 ob die Deutschen hingehen werden? — Ueber den Zusammenbruch am Piave nach „Agramer Tgbl. 10 (außerordentlich wichtig!) — Ausweisung der Elsaß-Lothringer 11 – französische Roheiten [sic]! — Roosevelt gestorben! 12 — Angebliche Werbung von Offizieren u. Mannschaft seitens der Engländer in Wien 13 – wäre zu verstehen als der übliche Versuch der Engländer, andere für sich arbeiten zu lassen, die eigenen Leute aber wegen häuslicher Schwierigkeiten, eventuell wegen der Kämpfe in Irland zuhause zu behalten – gleichzeitig der Versuch , der Entvölkerung deutscher Gebiete u. [illeg]Neugewinnung von Ausländern für die englische Sprache u. Idee. — „Abend“ ein Buch über den Kommunismus von Bucharin: {49} Satz um Satz Widerspruch; Haupt-Pointe: den Reichen ihren Besitz durch Gewalt wegnehmen (also ein Diebsgriff zunächst!) – dann heißt es: es darf die großzügige Erzeugungsweise nicht gestört werden, die der Kapitalismus geschaffen hat, im Gegenteil, diese muß mit allen Mitteln gefördert werden. Heißt das nicht den Kapitalismus bestätigen? – dann aber wieder plötzlich: „ . . dem Bürgertum den letzten Dünkel austreiben“ (hat aber soeben die Verdienste des Kapitalismus gefeiert) – u. wieder „ . . das Bürgertum hat die Arbeiterklasse betrogen“ 14 – wie wenn sich herausstellte, daß das Bürgertum die großzügige Erzeugungsweise nicht aufrechterhalten kann, wenn die Arbeiterklasse nicht betrogen wird? — „Das Verbrechen des Pazifismus“ 15 — Im Briefkasten ein gewissermaßen richtiger historischer Einblick in die französische Seele: 16 warum hat das Blatt dieses Moment nicht früher in Rechnung gestellt? — „W. Allg. Ztg.“ Ansprachen Eberts u. Scheidemanns: „verbrecherisches Treiben der Spartakusleute!“ 17

© Transcription Marko Deisinger.

7.

Neue freie Presse : "Great Unrest in Berlin"! 1 — Biography of Count Karolyi – incapacity of the worst sort evident from this. 2 Wilson in Rome; he pays compliments to his Italian compatriots: " … for we place a high value on collaboration, not merely on what they have achieved for American industry but also for the ideas and many other aspects of American life itself" 3 – think of what this singular liar would have to say about the Germans and America! In another address: "You would all want a government that is based on justice, or something that comes very close to justice" 4 {48} – we would then be back where we were earlier, in a situation in which absolute justice cannot be achieved! — Dr. Klein's democratic principles: disapproval of demagogy, softening of class and party conflicts as far as possible! 5 – entirely reasonable, but above all social democracy would have to be confuted! — American Study Commission in Vienna – it is only now thinking of informing itself about the political, economic and social affairs of the monarchy 6 – for what purpose, then, did Wilson enter the war? — Hoover's report on the food situation in Europe; in Germany there is a shortage of fat, which will give rise to illnesses and promote much social discontentment. 7 Arbeiter-Zeitung in opposition to the Spartacists! 8 — The Conference in Lausanne: 9 will the Germans take part? — On the collapse on the Piave according to the Agramer Tagblatt 10 (extremely important!) — Expulsion of the people of Alsace-Lorraine 11 – French vulgarities! — Roosevelt is dead! 12 — Apparent recruitment of officers and manpower on the part of the English in Vienna 13 – could be understood as the usual attempts of the English to get others to work for them, but to leave their own people at home on account of domestic difficulties, possibly the struggles in Ireland – at the same time the attempt to depopulate German areas and gain new foreign recruits for the English language and thought. — Der Abend : a book on communism by Bukharin: {49} contradictions in one sentence after another; the main point: to take away the property of the rich by force (thus essentially thievery!) – then we get: the generous procreative methods that capitalism created should not be disturbed; on the contrary, these must be promoted with all possible means. Does that not mean the affirmation of capitalism? – But then suddenly: "to drive the last presumption out of the bourgeoisie" (he has just celebrated the achievements of capitalism) – and again " … the bourgeoise has deceived the working class" 14 – how, if it has been shown that the bourgeoisie cannot maintain its generous means of production if the working class were not deceived? — "The Crime of Pacifism" 15 — In the Letters to the Editor, a rather shrewd historical insight into the French soul: 16 why didn't the newspaper give account of this insight earlier? — Wiener Allgemeine Zeitung , addresses by Ebert and Scheidemann: "criminal activity of the Spartacus people!" 17

© Translation William Drabkin.

7.

N. Fr. Pr.“ Große Unruhen in Berlin! 1 — Lebenslauf des Grafen Karolyi – Unfähigkeit schlimmster Sorte daraus evident. 2 Wilson in Rom; macht seinen italienischen Landleuten Komplimente: „ . . denn wir schätzen die Mitarbeit sehr hoch, die sie nicht nur der Industrie der Vereinigten Staaten geleistet haben, sondern auch dem Gedanken u. vielen andern Elementen des amerikanischen Lebens selbst“ 3 – was müßte dieser sonderbare Lügner erst von den Deutschen u. Amerika sagen! In einer andern Ansprache: „Sie wünschen alle eine Regelung, die auf dem Recht beruht , oder doch {48} dem Recht sehr nahe kommt“ 4 – da wären wir also doch wieder dort, wo wir früher waren, bei einem Zustand, in dem ein absolutes Recht nicht verwirklicht werden kann! — Dr. Kleins demokratischer Leitsatz: Mißbilligung der Demagogie; tunlichste Milderung der Klassen- u. Parteigegensätze! 5 – recht vernünftig, aber vor allem müßte die Sozialdemokratie widerlegt werden! — Amerikanische Studienkommission in Wien – gedenkt erst jetzt, sich über die politischen, wirtschaftlichen u. sozialen Verhältnisse der Monarchie zu informieren 6 – worauf hin ist dann aber Wilson in den Krieg eingetreten? — Der Bericht Hoovers über das die Ernährungslage in Europa; in Deutschland fehle es an Fett, wodurch die Entstehung von Krankheiten u. viel soziale Unzufriedenheit gefördert wird. 7 — „Arb. Ztg.“ gegen die Spartakisten! 8 — Die Konferenz in Lausanne: 9 ob die Deutschen hingehen werden? — Ueber den Zusammenbruch am Piave nach „Agramer Tgbl. 10 (außerordentlich wichtig!) — Ausweisung der Elsaß-Lothringer 11 – französische Roheiten [sic]! — Roosevelt gestorben! 12 — Angebliche Werbung von Offizieren u. Mannschaft seitens der Engländer in Wien 13 – wäre zu verstehen als der übliche Versuch der Engländer, andere für sich arbeiten zu lassen, die eigenen Leute aber wegen häuslicher Schwierigkeiten, eventuell wegen der Kämpfe in Irland zuhause zu behalten – gleichzeitig der Versuch , der Entvölkerung deutscher Gebiete u. [illeg]Neugewinnung von Ausländern für die englische Sprache u. Idee. — „Abend“ ein Buch über den Kommunismus von Bucharin: {49} Satz um Satz Widerspruch; Haupt-Pointe: den Reichen ihren Besitz durch Gewalt wegnehmen (also ein Diebsgriff zunächst!) – dann heißt es: es darf die großzügige Erzeugungsweise nicht gestört werden, die der Kapitalismus geschaffen hat, im Gegenteil, diese muß mit allen Mitteln gefördert werden. Heißt das nicht den Kapitalismus bestätigen? – dann aber wieder plötzlich: „ . . dem Bürgertum den letzten Dünkel austreiben“ (hat aber soeben die Verdienste des Kapitalismus gefeiert) – u. wieder „ . . das Bürgertum hat die Arbeiterklasse betrogen“ 14 – wie wenn sich herausstellte, daß das Bürgertum die großzügige Erzeugungsweise nicht aufrechterhalten kann, wenn die Arbeiterklasse nicht betrogen wird? — „Das Verbrechen des Pazifismus“ 15 — Im Briefkasten ein gewissermaßen richtiger historischer Einblick in die französische Seele: 16 warum hat das Blatt dieses Moment nicht früher in Rechnung gestellt? — „W. Allg. Ztg.“ Ansprachen Eberts u. Scheidemanns: „verbrecherisches Treiben der Spartakusleute!“ 17

© Transcription Marko Deisinger.

7.

Neue freie Presse : "Great Unrest in Berlin"! 1 — Biography of Count Karolyi – incapacity of the worst sort evident from this. 2 Wilson in Rome; he pays compliments to his Italian compatriots: " … for we place a high value on collaboration, not merely on what they have achieved for American industry but also for the ideas and many other aspects of American life itself" 3 – think of what this singular liar would have to say about the Germans and America! In another address: "You would all want a government that is based on justice, or something that comes very close to justice" 4 {48} – we would then be back where we were earlier, in a situation in which absolute justice cannot be achieved! — Dr. Klein's democratic principles: disapproval of demagogy, softening of class and party conflicts as far as possible! 5 – entirely reasonable, but above all social democracy would have to be confuted! — American Study Commission in Vienna – it is only now thinking of informing itself about the political, economic and social affairs of the monarchy 6 – for what purpose, then, did Wilson enter the war? — Hoover's report on the food situation in Europe; in Germany there is a shortage of fat, which will give rise to illnesses and promote much social discontentment. 7 Arbeiter-Zeitung in opposition to the Spartacists! 8 — The Conference in Lausanne: 9 will the Germans take part? — On the collapse on the Piave according to the Agramer Tagblatt 10 (extremely important!) — Expulsion of the people of Alsace-Lorraine 11 – French vulgarities! — Roosevelt is dead! 12 — Apparent recruitment of officers and manpower on the part of the English in Vienna 13 – could be understood as the usual attempts of the English to get others to work for them, but to leave their own people at home on account of domestic difficulties, possibly the struggles in Ireland – at the same time the attempt to depopulate German areas and gain new foreign recruits for the English language and thought. — Der Abend : a book on communism by Bukharin: {49} contradictions in one sentence after another; the main point: to take away the property of the rich by force (thus essentially thievery!) – then we get: the generous procreative methods that capitalism created should not be disturbed; on the contrary, these must be promoted with all possible means. Does that not mean the affirmation of capitalism? – But then suddenly: "to drive the last presumption out of the bourgeoisie" (he has just celebrated the achievements of capitalism) – and again " … the bourgeoise has deceived the working class" 14 – how, if it has been shown that the bourgeoisie cannot maintain its generous means of production if the working class were not deceived? — "The Crime of Pacifism" 15 — In the Letters to the Editor, a rather shrewd historical insight into the French soul: 16 why didn't the newspaper give account of this insight earlier? — Wiener Allgemeine Zeitung , addresses by Ebert and Scheidemann: "criminal activity of the Spartacus people!" 17

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 "Große Unruhen in Berlin. Sturm der Spartakisten auf das Reichskanzlerpalais. In den Abendstunden Verhandlungen," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, morning edition, p. 1.

2 E. S., "Charakterköpfe aus der ungarischen Revolution. Graf Michael Karolyi" (Feuilleton), in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, morning edition, pp. 1-2.

3 "Wilson in Rom. Trinksprüche im Quirinal," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, morning edition, p. 5.

4 "Ansprache Wilsons an Pressevertreter in Rom," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, morning edition, p. 5.

5 "Die Wahlbewegung. Dr. Franz Kleins demokratische Leitsätze," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, morning edition, p. 6.

6 "Eintreffen einer amerikanischen Studienkommission in Wien," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, morning edition, p. 8.

7 "Der Bericht Hoovers über die Ernährungslage in Europa," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, morning edition, p. 8.

8 "Straßenkämpfe in Berlin," in: Arbeiter-Zeitung, No. 6, January 7, 1919, 31st year, p. 1.

9 "Die Konferenz in Lausanne," in: Arbeiter-Zeitung, No. 6, January 7, 1919, 31st year, p. 3.

10 "Wie der Zusammenbruch am Piave erfolgte," in: Arbeiter-Zeitung, No. 6, January 7, 1919, 31st year, p. 4.

11 "Ausweisung der Elsaß-Lothringer," in: Arbeiter-Zeitung, No. 6, January 7, 1919, 31st year, p. 4.

12 "† Theodore Roosevelt," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, evening edition, p. 3.

13 "Keine Werbungen für die englische Kolonialarmee in Deutschösterreich," in: Neue Freie Presse, No. 19529, January 7, 1919, evening edition, p. 3.

14 il., "Das Programm der Kommunisten. Ein neues Buch über den Kommunismus von N. Bucharin," in: Der Abend, No. 4, January 7, 1919, 5th year, p. 2.

15 "Das Verbrechen des Pazifismus," in: Der Abend, No. 4, January 7, 1919, 5th year, p. 3.

16 "Briefkasten der Schriftleitung," in: Der Abend, No. 4, January 7, 1919, 5th year, p. 4.

17 "Die Kämpfe in Berlin. Ansprachen Eberts und Scheidemanns," in: Wiener Allgemeine Zeitung, No. 12212, January 7, 1919, p. 3.