17. IV. 19

N. Fr. Pr.“ Bestimmung unserer Zukunft in der Pariser Kon- {179} ferenz (Deutschland würde sich im vorhinein zu verpflichten haben, die inbezug auf Oesterreich-Ungarn festgelegten Vereinbarungen anzuerkennen.[)] 1 — Lebensmittelsperre der Entente für Salzburg bei Unruhen angedacht. 2 — Die Waffensammlung des Hofmuseums u. die italienischen Forderungen 3 (Nachweis des Gewaltmoments!). — Eine Rede Churchills vom 11. IV. – als Versöhnungsrede gedacht; voll Unfähigkeit zur Logik u. Sittlichkeit, z. B.: „ . . diese Generation wird niemals verzeihen können“ „die Geschlagene würde [recte Geschlagenen würden] für die Zukunft Gelegenheit zur Buße haben … Deutschlands Zusammenbruch sehr nahe ist“ – „das Wichtigste: Deutschland mit Rohstoffen zu versehen … der Weg zur Buße stehe Deutschland offen … als Bollwerk gegen den Bolschewismus … der erste Schritt zu seiner Wiedervereinigung mit der civilisierten Welt;“ (daß die Engländer einer solchen noch nicht angehören u. auch nie angehören werden, ahnt der Ochse nicht!); – „es wäre höchst unerwünscht, wenn sie in diesem Elend einander fänden, die Slawen u. Deutschen . . der Bund der Besiegten könnte leicht wieder die Rüstungen aufnehmen, während der Bund der Siegreichen das Schwert zur Seite legte . . (gleich darauf:) „erhaltet euch eine starke Armee (!)“ 4 (Oskar Wilde, Motto). (so gesprochen wenige Tage vor der Veröffentlichung der Agence Havas, die das volle Gegenteil zum Ausdruck bringt!). — Ueberlassung der Rohstoffüberschüsse der Entente an Deutschland noch vor Friedensschluß 5 (wohlgemerkt der Ueberschüsse, die früher geleugnet wurden!). — Entente-Drohungen bei Nichtannahme des Friedens durch Deutschland! 6 — Aufhebung der Blockade gegen Deutsch-Oesterreich. – Kaufmannschaft der Entente sucht ihre Waren um hohen Preis abzusetzen. 7 — Dr. Deutsch über das Rätesystem u. gegen eine überstürzte Sozialisierung (im Offizierskasino): „ . . ein großer Teil von ihnen der sozialistischen Par- {180} tei die Mitschuld am Zusammenbruch zuschrieb“ „ . . viele Herren ihres Kreises kennen zu lernen . . ich habe so viel Kraft u. Tüchtigkeit gefunden“ – früher hieß es anders! – „der kleine Bauer bleibt christlich-sozial . . die Großindustrie beschäftigt nur ¼ der Arbeiterschaft“ – woher also der sogenannte Auftrag des Volkes? – „mit der Erfüllung politischer u. kultureller Forderungen können wir uns jetzt nicht zufriedenstellen“ „ . . den Aufbau kann man am allerwenigsten an einem wirtschaftlich zusammengebrochenen notleidenden Lande vollziehen“ (was war dann also der Zweck der Niederringung des eigenen Kapitalismus?[)] . . „darüber das Volk hinwegzutäuschen ist ein schweres Verbrechen“ (ja, ein Verbrechen war es, früher das Volk getäuscht zu haben über eine Möglichkeit der Sozialisierung nach Niederringung des eigenen Kapitalismus!) „ . . was wir erlebt [haben], ist eine Revolution der Besiegten“ (nein, eine Revolution der vom Marxismus [illeg]Gefoppten, durch Verrat Geschändeten!) „ . . vorwärts immer rasch“ 8 (vielleicht Hemdärmel aufkrempeln u. in die Fäuste spucken nach Schwerarbeiterart?!). — Zum 60. Geburtstag Kellners (Verdienste um die englische Literatur). 9 — Von Seligman: Prinzipielles zum Expressionismus. 10 — „N. W. Tgbl.“: Aeußerungen des französischen Generals Henri für Organisierung einer starken polnischen Armee (angeblich gegen den Bolschewismus, in Wahrheit zur Vermehrung des Druckes auf Deutschland). „der Krieg ist faktisch noch nicht beendet“. 11 — Das letzte Buch von Richard Voss über Dalmatien usw. 12 — Die Ansprüche der Italiener auf unsere Kunstschätze (u. Artikel 56 der Schlußakte der Haager Friedenskonferenz 13 ?). 14 — „Arb. Ztg.“ „Eine Mahnung an Alle“ von Dr. Renner 15 — Revolutionäre Selbstzerfleischung. 16 — Probleme der sozialen Revolution von Dr. Adler. 17 Karl Kraus Vorlesung vor 2000 Mittelschülern! 18 – Verwahrloste Jugend. — „N. Fr. Pr.“ (Abendbl.): Lloyd George über die Friedensbedingungen {181} für Deutschland: auf Weißbluten eingerichtet – entweder Knechtschaft gegenüber der Entente oder gänzliche soziale Zerrüttung. 19 — Vorladung Kaiser Wilhelm[s] II. vor Gericht. 20 — Besetzung des linken Rheinufers durch 15 Jahre. 21 — Der italienische General räumt der Friedenskonferenz die endgiltigen Entscheidung in der Bilderfrage ein. 22 — „W. Allg. Ztg.Hartmann gegen Lichnowsky, der dafür ist, auf Nordböhmen u. Mähren zugunsten der Czechen zu verzichten. 23 — „Abend“ Titel!: „Lloyd-Georges Gewaltprogramm“; „Wilson hat nachgegeben?“. 24

© Transcription Marko Deisinger.

April 17, 1919.

Neue freie Presse : determination of our future at the Paris {179} Conference (Germany would have to pledge itself ahead of time to recognize the arrangements made in respect of Austria-Hungary). 1 — Blocking of food supplies to Salzburg considered by the Entente, in the event of disturbances. 2 — The weapons collection of the Court Museum and the Italian demands 3 (proof of the moment of force!). — A speech by Churchill of April 11 – conceived as a speech of reconciliation, full of errors in logic and propriety, for example: "… this generation will never be able to forgive" "the fallen will have reason to be consoled for the future … that Germany's collapse is at hand" – "the most important: to provide Germany with raw materials … the path to atonement is open to Germany … as a bulwark against Bolshevism … the first step towards its rejoining the civilized world" (that the English do not belong to such a thing, and will also never belong to it, is something that the ox doesn't understand!); "it would be highly undesirable if they, the Slavs and the Germans, found each other in this sorrow … the union of the vanquished could easily take up arms again, while the union of the victors laid down their sword …" (and immediately afterwards) "Maintain a strong army (!)" 4 (quote from Oscar Wilde). (Thus spoken a few days before the publication by Agence Havas, which expresses exactly the opposite!). — Transfer of the Entente's excess raw materials to Germany, even before the conclusion of peace 5 (note: "excess," which had previously been denied!). — Threats by the Entente if Germany does not accept the peace conditions! 6 — Lifting of the blockade against German Austria – the business community of the Entente seeks to dispose of its products at a high price. 7 — Dr. Deutsch on the system of councils, and against a precipitous socialization (in the officers' mess): "… a great portion of them accused the Socialist Party of contributing to the collapse" {180} "… to make the acquaintance of many gentlemen of that group … I have found so much strength and virtue" – earlier he said something different! – "the small peasant will remain Christian-Socialist … only a quarter of the workforce is involved in manufacturing" – so whence comes the so-called mandate of the people? – "we cannot now content ourselves with the fulfillment of political and cultural demands" "… one can least of all achieve the basis [of reconstruction] in a troubled land that has financially collapsed" (then what was the point of wrestling its own capitalist system to the ground?) "… to deceive the people about this is a grave offense" (indeed, it was an offense to have deceived the people before about the possibility of socialization after wrestling its own capitalism to the ground!) "… what we have experienced is a revolution of the vanquished" (no: a revolution tricked by Marxism, disgraced by betrayal!) "… ever quickly forwards" 8 (perhaps by rolling up one's sleeves and spitting in one's fists, in the manner of manual laborers?!). — On Kellner's 60th birthday (services to English literature). 9 — On the principles of expressionism, by Seligman 11 Neues Wiener Tagblatt : remarks by the French general Henrys about organizing a strong Polish army (ostensibly to fight Bolshevism, in reality to increase the pressure on Germany), "in point of fact, the war has not finished." 11 Richard Voss's last book on Dalmatia, etc. 12 — The Italians' claims upon our art treasures (and Article 56 of the closing acts of the Hague Peace Conference 13 ?). 14 Arbeiter-Zeitung , "A Warning to Everyone" by Dr. Renner. 15 ["]Revolutionary Self-Destruction.["] 16 ["]Problems of the Social Revolution,["] by Dr. Adler. 17 Karl Kraus's reading in front of 2,000 middle-school children! 18 – Neglected youth. — Neue freie Presse (evening edition): Lloyd George on the peace conditions {181} for Germany: aimed at bleeding them white – either servitude with respect to the Entente, or complete social destruction. 19 — Summons of Kaiser Wilhelm II before a court. 20 — Occupation of the left bank of the Rhine for the next fifteen years. 21 — The Italian general agrees to leave the final decision about the paintings to the peace conference. 22 Wiener Allgemeine Zeitung : Hartmann versus Lichnowsky, who is in favor of relinquishing northern Bohemia and Moravia for the benefit of the Czechs. 23 Der Abend , headline(!): "Lloyd George's Programme of Force: Has Wilson Capitulated?" 24

© Translation William Drabkin.

17. IV. 19

N. Fr. Pr.“ Bestimmung unserer Zukunft in der Pariser Kon- {179} ferenz (Deutschland würde sich im vorhinein zu verpflichten haben, die inbezug auf Oesterreich-Ungarn festgelegten Vereinbarungen anzuerkennen.[)] 1 — Lebensmittelsperre der Entente für Salzburg bei Unruhen angedacht. 2 — Die Waffensammlung des Hofmuseums u. die italienischen Forderungen 3 (Nachweis des Gewaltmoments!). — Eine Rede Churchills vom 11. IV. – als Versöhnungsrede gedacht; voll Unfähigkeit zur Logik u. Sittlichkeit, z. B.: „ . . diese Generation wird niemals verzeihen können“ „die Geschlagene würde [recte Geschlagenen würden] für die Zukunft Gelegenheit zur Buße haben … Deutschlands Zusammenbruch sehr nahe ist“ – „das Wichtigste: Deutschland mit Rohstoffen zu versehen … der Weg zur Buße stehe Deutschland offen … als Bollwerk gegen den Bolschewismus … der erste Schritt zu seiner Wiedervereinigung mit der civilisierten Welt;“ (daß die Engländer einer solchen noch nicht angehören u. auch nie angehören werden, ahnt der Ochse nicht!); – „es wäre höchst unerwünscht, wenn sie in diesem Elend einander fänden, die Slawen u. Deutschen . . der Bund der Besiegten könnte leicht wieder die Rüstungen aufnehmen, während der Bund der Siegreichen das Schwert zur Seite legte . . (gleich darauf:) „erhaltet euch eine starke Armee (!)“ 4 (Oskar Wilde, Motto). (so gesprochen wenige Tage vor der Veröffentlichung der Agence Havas, die das volle Gegenteil zum Ausdruck bringt!). — Ueberlassung der Rohstoffüberschüsse der Entente an Deutschland noch vor Friedensschluß 5 (wohlgemerkt der Ueberschüsse, die früher geleugnet wurden!). — Entente-Drohungen bei Nichtannahme des Friedens durch Deutschland! 6 — Aufhebung der Blockade gegen Deutsch-Oesterreich. – Kaufmannschaft der Entente sucht ihre Waren um hohen Preis abzusetzen. 7 — Dr. Deutsch über das Rätesystem u. gegen eine überstürzte Sozialisierung (im Offizierskasino): „ . . ein großer Teil von ihnen der sozialistischen Par- {180} tei die Mitschuld am Zusammenbruch zuschrieb“ „ . . viele Herren ihres Kreises kennen zu lernen . . ich habe so viel Kraft u. Tüchtigkeit gefunden“ – früher hieß es anders! – „der kleine Bauer bleibt christlich-sozial . . die Großindustrie beschäftigt nur ¼ der Arbeiterschaft“ – woher also der sogenannte Auftrag des Volkes? – „mit der Erfüllung politischer u. kultureller Forderungen können wir uns jetzt nicht zufriedenstellen“ „ . . den Aufbau kann man am allerwenigsten an einem wirtschaftlich zusammengebrochenen notleidenden Lande vollziehen“ (was war dann also der Zweck der Niederringung des eigenen Kapitalismus?[)] . . „darüber das Volk hinwegzutäuschen ist ein schweres Verbrechen“ (ja, ein Verbrechen war es, früher das Volk getäuscht zu haben über eine Möglichkeit der Sozialisierung nach Niederringung des eigenen Kapitalismus!) „ . . was wir erlebt [haben], ist eine Revolution der Besiegten“ (nein, eine Revolution der vom Marxismus [illeg]Gefoppten, durch Verrat Geschändeten!) „ . . vorwärts immer rasch“ 8 (vielleicht Hemdärmel aufkrempeln u. in die Fäuste spucken nach Schwerarbeiterart?!). — Zum 60. Geburtstag Kellners (Verdienste um die englische Literatur). 9 — Von Seligman: Prinzipielles zum Expressionismus. 10 — „N. W. Tgbl.“: Aeußerungen des französischen Generals Henri für Organisierung einer starken polnischen Armee (angeblich gegen den Bolschewismus, in Wahrheit zur Vermehrung des Druckes auf Deutschland). „der Krieg ist faktisch noch nicht beendet“. 11 — Das letzte Buch von Richard Voss über Dalmatien usw. 12 — Die Ansprüche der Italiener auf unsere Kunstschätze (u. Artikel 56 der Schlußakte der Haager Friedenskonferenz 13 ?). 14 — „Arb. Ztg.“ „Eine Mahnung an Alle“ von Dr. Renner 15 — Revolutionäre Selbstzerfleischung. 16 — Probleme der sozialen Revolution von Dr. Adler. 17 Karl Kraus Vorlesung vor 2000 Mittelschülern! 18 – Verwahrloste Jugend. — „N. Fr. Pr.“ (Abendbl.): Lloyd George über die Friedensbedingungen {181} für Deutschland: auf Weißbluten eingerichtet – entweder Knechtschaft gegenüber der Entente oder gänzliche soziale Zerrüttung. 19 — Vorladung Kaiser Wilhelm[s] II. vor Gericht. 20 — Besetzung des linken Rheinufers durch 15 Jahre. 21 — Der italienische General räumt der Friedenskonferenz die endgiltigen Entscheidung in der Bilderfrage ein. 22 — „W. Allg. Ztg.Hartmann gegen Lichnowsky, der dafür ist, auf Nordböhmen u. Mähren zugunsten der Czechen zu verzichten. 23 — „Abend“ Titel!: „Lloyd-Georges Gewaltprogramm“; „Wilson hat nachgegeben?“. 24

© Transcription Marko Deisinger.

April 17, 1919.

Neue freie Presse : determination of our future at the Paris {179} Conference (Germany would have to pledge itself ahead of time to recognize the arrangements made in respect of Austria-Hungary). 1 — Blocking of food supplies to Salzburg considered by the Entente, in the event of disturbances. 2 — The weapons collection of the Court Museum and the Italian demands 3 (proof of the moment of force!). — A speech by Churchill of April 11 – conceived as a speech of reconciliation, full of errors in logic and propriety, for example: "… this generation will never be able to forgive" "the fallen will have reason to be consoled for the future … that Germany's collapse is at hand" – "the most important: to provide Germany with raw materials … the path to atonement is open to Germany … as a bulwark against Bolshevism … the first step towards its rejoining the civilized world" (that the English do not belong to such a thing, and will also never belong to it, is something that the ox doesn't understand!); "it would be highly undesirable if they, the Slavs and the Germans, found each other in this sorrow … the union of the vanquished could easily take up arms again, while the union of the victors laid down their sword …" (and immediately afterwards) "Maintain a strong army (!)" 4 (quote from Oscar Wilde). (Thus spoken a few days before the publication by Agence Havas, which expresses exactly the opposite!). — Transfer of the Entente's excess raw materials to Germany, even before the conclusion of peace 5 (note: "excess," which had previously been denied!). — Threats by the Entente if Germany does not accept the peace conditions! 6 — Lifting of the blockade against German Austria – the business community of the Entente seeks to dispose of its products at a high price. 7 — Dr. Deutsch on the system of councils, and against a precipitous socialization (in the officers' mess): "… a great portion of them accused the Socialist Party of contributing to the collapse" {180} "… to make the acquaintance of many gentlemen of that group … I have found so much strength and virtue" – earlier he said something different! – "the small peasant will remain Christian-Socialist … only a quarter of the workforce is involved in manufacturing" – so whence comes the so-called mandate of the people? – "we cannot now content ourselves with the fulfillment of political and cultural demands" "… one can least of all achieve the basis [of reconstruction] in a troubled land that has financially collapsed" (then what was the point of wrestling its own capitalist system to the ground?) "… to deceive the people about this is a grave offense" (indeed, it was an offense to have deceived the people before about the possibility of socialization after wrestling its own capitalism to the ground!) "… what we have experienced is a revolution of the vanquished" (no: a revolution tricked by Marxism, disgraced by betrayal!) "… ever quickly forwards" 8 (perhaps by rolling up one's sleeves and spitting in one's fists, in the manner of manual laborers?!). — On Kellner's 60th birthday (services to English literature). 9 — On the principles of expressionism, by Seligman 11 Neues Wiener Tagblatt : remarks by the French general Henrys about organizing a strong Polish army (ostensibly to fight Bolshevism, in reality to increase the pressure on Germany), "in point of fact, the war has not finished." 11 Richard Voss's last book on Dalmatia, etc. 12 — The Italians' claims upon our art treasures (and Article 56 of the closing acts of the Hague Peace Conference 13 ?). 14 Arbeiter-Zeitung , "A Warning to Everyone" by Dr. Renner. 15 ["]Revolutionary Self-Destruction.["] 16 ["]Problems of the Social Revolution,["] by Dr. Adler. 17 Karl Kraus's reading in front of 2,000 middle-school children! 18 – Neglected youth. — Neue freie Presse (evening edition): Lloyd George on the peace conditions {181} for Germany: aimed at bleeding them white – either servitude with respect to the Entente, or complete social destruction. 19 — Summons of Kaiser Wilhelm II before a court. 20 — Occupation of the left bank of the Rhine for the next fifteen years. 21 — The Italian general agrees to leave the final decision about the paintings to the peace conference. 22 Wiener Allgemeine Zeitung : Hartmann versus Lichnowsky, who is in favor of relinquishing northern Bohemia and Moravia for the benefit of the Czechs. 23 Der Abend , headline(!): "Lloyd George's Programme of Force: Has Wilson Capitulated?" 24

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 "Der Friede von Versailles und Wien. Bestimmung unserer Zukunft in der Pariser Konferenz," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 1.

2 "Lebensmittelsperre der Entente für Salzburg bei Unruhen," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 1.

3 Arpad Weixlgärtner, "Die Waffensammlung des Hofmuseums und die italienischen Forderungen.," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 2.

4 "Eine Versöhnungsrede Churchills. Gegen die Fortsetzung der Haßkampagne," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 4.

5 "Ueberlassung der Rohstoffüberschüsse der Entente an Deutschland noch vor Friedensschluß," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 4.

6 "Ententedrohungen bei Nichtannahme des Friedens durch Deutschland," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 4.

7 "Die Aufhebung der Blockade gegen Deutschösterreich. Reise einer Ententekommission nach Wien," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 4.

8 "Staatssekretär Dr. Deutsch über das Rätesystem und gegen eine überstürzte Sozialisierung," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 5.

9 Felix Salten, Leon Kellner. Zum sechzigsten Geburtstag, in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, p. 8.

10 A. F. S., "Frühjahrsausstellungen" (Feuilleton), in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, morning edition, pp. 1-3.

11 "Der rasche Friedensschluß durch den Bolschewismus bedroht. Aeußerungen des französischen Generals Henrys," in: Neues Wiener Tagblatt, No. 106, April 17, 1919, 53rd year, p. 2.

12 Ignotus, "Ein unzeitgemäßes Buch" (Feuiletton), in: Neues Wiener Tagblatt, No. 106, April 17, 1919, 53rd year, pp. 3-4.

13 The Hague Conventions of 1899 and 1907 are a series of international treaties and declarations negotiated at two international peace conferences at The Hague in the Netherlands. Both conferences included negotiations concerning disarmament, the laws of war, and war crimes.

14 "Die Ansprüche der Italiener auf unsere Kunstschätze," in: Neues Wiener Tagblatt, No. 106, April 17, 1919, 53rd year, p. 9.

15 "Eine Mahnung an alle," in: Arbeiter-Zeitung, No. 106, April 17, 1919, 31th year, p. 1.

16 Heinrich Ströbel, "Revolutionäre Selbstzerfleischung," in: Arbeiter-Zeitung, No. 106, April 17, 1919, 31th year, p. 1.

17 Max Adler, "Probleme der sozialen Revolution. Das Rätesystem," in: Arbeiter-Zeitung, No. 106, April 17, 1919, 31th year, p. 2.

18 F. K., "Karl Kraus vor Mittelschülern," in: Arbeiter-Zeitung, No. 106, April 17, 1919, 31th year, pp. 6-7.

19 "Vor den Friedensverhandlungen in Versailles. Eine Rede von Lloyd-George im Unterhaus," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, evening edition, p. 1.

20 "Vorladung Kaiser Wilhelms vor ein Gericht," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, evening edition, p. 1.

21 "Besetzung des linken Rheinufers durch 15 Jahre," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, evening edition, p. 2.

22 "General Segrè über die italienischen Bilderforderungen. Endgültige Entscheidung durch die Friedenskonferenz," in: Neue Freie Presse, No. 19629, April 17, 1919, evening edition, p. 3.

23 "Hartmann gegen Lichnowsky," in: Wiener Allgemeine Zeitung, No. 12297, April 17, 1919, p. 1.

24 "Lloyd Georges Gewaltprogramm. Wilson hat nachgegeben? Londoner Blätterstimmen," in: Der Abend, No. 89, April 17, 1919, 5th year, p. 1.