21. Dezember 1926 Schön, +4°.

— An der letzten Etüde von Chopin (für Frl. Elias). 1 — Brief an Dr. Einstein diktiert (nicht abgeschickt). — ½3h bei Mozio: er sieht schlecht aus, tut so, als wäre mein Geld bei ihm durchaus sicher. Für Frieda wünscht er, daß Goldschläger in einem Geschäft untergebracht werde – verspricht zu helfen: auf ein paar Millionen kommt es nicht an.

© Transcription Marko Deisinger.

December 21, 1926 , fair weather, +4°.

— Work on Chopin's last Etude (for Miss Elias). 1 — Letter to Dr. Einstein dictated (not sent). — 2:30 at Mozio's: he looks bad; behaves as if to suggest that my money was thoroughly secure with him. For Frieda he wishes that Goldschläger found employment in a business – promises to help: [for this] he does not mind spending a few million.

© Translation William Drabkin.

21. Dezember 1926 Schön, +4°.

— An der letzten Etüde von Chopin (für Frl. Elias). 1 — Brief an Dr. Einstein diktiert (nicht abgeschickt). — ½3h bei Mozio: er sieht schlecht aus, tut so, als wäre mein Geld bei ihm durchaus sicher. Für Frieda wünscht er, daß Goldschläger in einem Geschäft untergebracht werde – verspricht zu helfen: auf ein paar Millionen kommt es nicht an.

© Transcription Marko Deisinger.

December 21, 1926 , fair weather, +4°.

— Work on Chopin's last Etude (for Miss Elias). 1 — Letter to Dr. Einstein dictated (not sent). — 2:30 at Mozio's: he looks bad; behaves as if to suggest that my money was thoroughly secure with him. For Frieda he wishes that Goldschläger found employment in a business – promises to help: [for this] he does not mind spending a few million.

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Lessonbook 1926/27, p. 10 (Elias): "December 28: Graph of the Etude in C minor, Op. 25, No. 12, well done"; "January 1: C-minor Etude played."