31. IV. III. 19

Morgen“: „Adel, Würden u. Titel“ von Dr. Ofner 1 (wichtig![)] verkennt das organische Autoritäts(gefühl)bedürfnis jedes Tieferstehenden, so auch des Gesamtvolkes. Gleichwie Mode eine Art Anlehnungsbedürfnis, Affentum, so auf geistigem Gebiet Anlehnungsbedürfnis, sagen wir auch Affentum, eine gegründete {161} Naturerscheinung. Die Nomenklatur für Autorität z. B. von Gotteswegen, von Gottesgnaden, Herren, sonstige Titel spielen keine Rolle gegenüber der wesentlichen Möglichkeit, das organische Anlehnungsbedürfnis zu befriedigen. Dem Tieferstehenden dieses Bedürfnis zu extirpieren [sic] ist eine lebensgefährliche Operation; er kann der Anlehnung so wenig entbehren, als er ohne Beine stehen könnte. Den Tieferstehenden zur Autorität im eigenen Wirkungskreise zu steigern ist undenkbar; zum Beweis dessen, daß die Führer selbst sich an höherstehende Autoritäten anlehnen! — „Habsburgs Glück u. Ende“: „Völker sollen gerecht u. groß sein, mögen auch Kaiser u. Könige anders handeln“ (eher treffen das die Kaiser, als die Völker) Endlich aber auch Anerkennung der Habsburger nach so vielen Verunglimpfungen: „ . . sicherlich mehr als ein Heiratsgeschäft“ „ . . ehemalige Dynastie = Reichsidee“ (!) „ . . es wären aber auch dicke Bücher den Taten zu widmen, die den Menschen u. ihrer Kultur reichen Segen gebracht“ usw. 2 — „Wie man Lokomotivführer wird , ein Werdegang u. eine Ziffer“ 3 (zusammenzuhalten mit „Der akademische Hunger“ 4 ; um wieviel besser schneidet der Lokomotivführer materiell ab). [–] Unter „Dummheiten der Woche“: „ . . dem General Ludendorff wurden begeisterte Huldigungen dargebracht“ 5 — „Die Newyorker haben gegen den „Vogelhändler“ demonstriert“ – auch anderswo stirbt ein gewisser Geisteszustand, gegen den Götter vergeblich kämpfen, nicht aus, also nicht einmal in einer Republik, in der Musterrepublik der Vereinigten Staaten! — „N. Fr. Pr.“ (Abendbl.): Pichons Politik gegen Rußland. 6 — Anbahnung des Ausgleichs in der Danziger Frage; Anbot von Garantien durch Foch. 7 — Der Mörder von Jaurès freigesprochen! – dazu Zeitungsstimmen. 8 — Record des – amerikanischen Handels! 9 {162} Bela Kun: „ . . eine Arbeiter-Aristokratie! 10 — „Arb. Ztg.“: Der Kampf gegen den Bolschewismus. 11 — „Eine Verschwörung“. 12 — „Schreibweise der Arbeiter Zeitung 13 (sehr wichtig als Eingeständnis; niedrigste Schmähungen!). — „W. Allg. Ztg.“: „Keine Politik“ (der Entente gegenüber dem Bolschewismus). 14 — „Abend“: „Kein Gewaltfriede“. 15

© Transcription Marko Deisinger.

March 31, 1919.

Der Morgen : "Nobility, Orders, and Titles," by Dr. Ofner 1 (important!). He does not recognize the organic necessity of a need (feeling) of authority of every one of a lower status, thus also the people as a whole. Just as fashion is a sort of need for support, a form of stupidity, so in the intellectual field the need for support – we can also call it a stupidity – is a natural occurrence. {161} The nomenclature for authority, e.g. of the ways of God, of God's grace, lords, other titles, play no role with respect to the essential possibility of satisfying the organic need for support. To rid someone of lower standing of this need is a life-endangering operation: he can do without this support as little as he is able stand without legs. To raise the lower-standing person to a position of authority in his own sphere of activity is unthinkable; the proof of which is that the leaders themselves lean on higher-standing authorities for support! — "The Habsburg's Luck and End": "People should be just and magnanimous, even if emperors and kings act differently" (this applies more to the emperors than to the people). Finally, however, even recognition of the Habsburgs after so many vilifications: "… for sure, more than a marriage business" "previous dynasty = idea of empire" (!) "… one would have to devote large books to the deeds that have brought rich blessings to people and their culture" etc. 2 — "How One Becomes a Train Driver: a Career and a Number" 3 (to be taken with "The Academic Hunger" 4 ; how much better off materially is the train driver). [–] Under "Stupidities of the Week": "… enthusiastic homages were paid to General Ludendorff." 5 — "New Yorkers have demonstrated against the "bird trader" – elsewhere, too, a certain state of mind, against which the gods are struggling in vain, is not dying out, thus not even in a republic, in such a model republic as the United States! — Neue freie Presse (evening edition): Pichon's politics against Russia. 6 — Initiation of the settlement of the Danzig question; offer of guarantees by Foch. 7 Jaurès's assassin set free! – newspaper commentaries on this. 8 — Record set in – American –trade! 9 {162} Bela Kun: "a worker's aristocracy"! 10 Arbeiter-Zeitung : the struggle against Bolshevism. 11 — "An Conspiracy." 12 — "The Arbeiter-Zeitung 's Way of Writing" 13 (very important as an admission; the lowest verbal abuses!). — Wiener Allgemeine Zeitung : "No Politics" (the Entente with respect to Bolshevism). 14 Der Abend : "No Compulsory Peace." 15

© Translation William Drabkin.

31. IV. III. 19

Morgen“: „Adel, Würden u. Titel“ von Dr. Ofner 1 (wichtig![)] verkennt das organische Autoritäts(gefühl)bedürfnis jedes Tieferstehenden, so auch des Gesamtvolkes. Gleichwie Mode eine Art Anlehnungsbedürfnis, Affentum, so auf geistigem Gebiet Anlehnungsbedürfnis, sagen wir auch Affentum, eine gegründete {161} Naturerscheinung. Die Nomenklatur für Autorität z. B. von Gotteswegen, von Gottesgnaden, Herren, sonstige Titel spielen keine Rolle gegenüber der wesentlichen Möglichkeit, das organische Anlehnungsbedürfnis zu befriedigen. Dem Tieferstehenden dieses Bedürfnis zu extirpieren [sic] ist eine lebensgefährliche Operation; er kann der Anlehnung so wenig entbehren, als er ohne Beine stehen könnte. Den Tieferstehenden zur Autorität im eigenen Wirkungskreise zu steigern ist undenkbar; zum Beweis dessen, daß die Führer selbst sich an höherstehende Autoritäten anlehnen! — „Habsburgs Glück u. Ende“: „Völker sollen gerecht u. groß sein, mögen auch Kaiser u. Könige anders handeln“ (eher treffen das die Kaiser, als die Völker) Endlich aber auch Anerkennung der Habsburger nach so vielen Verunglimpfungen: „ . . sicherlich mehr als ein Heiratsgeschäft“ „ . . ehemalige Dynastie = Reichsidee“ (!) „ . . es wären aber auch dicke Bücher den Taten zu widmen, die den Menschen u. ihrer Kultur reichen Segen gebracht“ usw. 2 — „Wie man Lokomotivführer wird , ein Werdegang u. eine Ziffer“ 3 (zusammenzuhalten mit „Der akademische Hunger“ 4 ; um wieviel besser schneidet der Lokomotivführer materiell ab). [–] Unter „Dummheiten der Woche“: „ . . dem General Ludendorff wurden begeisterte Huldigungen dargebracht“ 5 — „Die Newyorker haben gegen den „Vogelhändler“ demonstriert“ – auch anderswo stirbt ein gewisser Geisteszustand, gegen den Götter vergeblich kämpfen, nicht aus, also nicht einmal in einer Republik, in der Musterrepublik der Vereinigten Staaten! — „N. Fr. Pr.“ (Abendbl.): Pichons Politik gegen Rußland. 6 — Anbahnung des Ausgleichs in der Danziger Frage; Anbot von Garantien durch Foch. 7 — Der Mörder von Jaurès freigesprochen! – dazu Zeitungsstimmen. 8 — Record des – amerikanischen Handels! 9 {162} Bela Kun: „ . . eine Arbeiter-Aristokratie! 10 — „Arb. Ztg.“: Der Kampf gegen den Bolschewismus. 11 — „Eine Verschwörung“. 12 — „Schreibweise der Arbeiter Zeitung 13 (sehr wichtig als Eingeständnis; niedrigste Schmähungen!). — „W. Allg. Ztg.“: „Keine Politik“ (der Entente gegenüber dem Bolschewismus). 14 — „Abend“: „Kein Gewaltfriede“. 15

© Transcription Marko Deisinger.

March 31, 1919.

Der Morgen : "Nobility, Orders, and Titles," by Dr. Ofner 1 (important!). He does not recognize the organic necessity of a need (feeling) of authority of every one of a lower status, thus also the people as a whole. Just as fashion is a sort of need for support, a form of stupidity, so in the intellectual field the need for support – we can also call it a stupidity – is a natural occurrence. {161} The nomenclature for authority, e.g. of the ways of God, of God's grace, lords, other titles, play no role with respect to the essential possibility of satisfying the organic need for support. To rid someone of lower standing of this need is a life-endangering operation: he can do without this support as little as he is able stand without legs. To raise the lower-standing person to a position of authority in his own sphere of activity is unthinkable; the proof of which is that the leaders themselves lean on higher-standing authorities for support! — "The Habsburg's Luck and End": "People should be just and magnanimous, even if emperors and kings act differently" (this applies more to the emperors than to the people). Finally, however, even recognition of the Habsburgs after so many vilifications: "… for sure, more than a marriage business" "previous dynasty = idea of empire" (!) "… one would have to devote large books to the deeds that have brought rich blessings to people and their culture" etc. 2 — "How One Becomes a Train Driver: a Career and a Number" 3 (to be taken with "The Academic Hunger" 4 ; how much better off materially is the train driver). [–] Under "Stupidities of the Week": "… enthusiastic homages were paid to General Ludendorff." 5 — "New Yorkers have demonstrated against the "bird trader" – elsewhere, too, a certain state of mind, against which the gods are struggling in vain, is not dying out, thus not even in a republic, in such a model republic as the United States! — Neue freie Presse (evening edition): Pichon's politics against Russia. 6 — Initiation of the settlement of the Danzig question; offer of guarantees by Foch. 7 Jaurès's assassin set free! – newspaper commentaries on this. 8 — Record set in – American –trade! 9 {162} Bela Kun: "a worker's aristocracy"! 10 Arbeiter-Zeitung : the struggle against Bolshevism. 11 — "An Conspiracy." 12 — "The Arbeiter-Zeitung 's Way of Writing" 13 (very important as an admission; the lowest verbal abuses!). — Wiener Allgemeine Zeitung : "No Politics" (the Entente with respect to Bolshevism). 14 Der Abend : "No Compulsory Peace." 15

© Translation William Drabkin.

Footnotes

1 Julius Ofner, "Adel, Würden und Titel," in: Der Morgen, No. 13, March 31, 1919, 10th year, p. 5.

2 Richard Charmatz, "Habsburgs Glück und Ende," in: Der Morgen, No. 13, March 31, 1919, 10th year, pp. 5-6.

3 "Wie man Lokomotivführer wird. Ein Werdegang u. eine Ziffer," in: Der Morgen, No. 13, March 31, 1919, 10th year, pp. 6-7.

4 virbonus, "Der akademische Hunger," in: Der Morgen, No. 13, March 31, 1919, 10th year, p. 7.

5 "Dummheiten der Woche," in: Der Morgen, No. 13, March 31, 1919, 10th year, p. 7.

6 "Pichons Politik gegen Rußland," in: Neue Freie Presse, No. 19612, March 31, 1919, p. 3.

7 "Anbahnung des Ausgleichs in der Danziger Frage. Anbot von Garantien durch Foch und Entsendung Erzbergers nach Spa," in: Neue Freie Presse, No. 19612, March 31, 1919, p. 3.

8 "Der Mörder von Jaurès freigesprochen," in: Neue Freie Presse, No. 19612, March 31, 1919, p. 4.

9 "Rekord des amerikanischen Handels," in: Neue Freie Presse, No. 19612, March 31, 1919, p. 4.

10 "Bela Kun über die Einheit der Arbeiterparteien," in: Neue Freie Presse, No. 19612, March 31, 1919, p. 5.

11 "Der ‚Kampf gegen den Bolschewismus'," in: Arbeiter-Zeitung, No. 89, March 31, 1919, 31th year, p. 1.

12 "Eine ‚Verschwörung'," in: Arbeiter-Zeitung, No. 89, March 31, 1919, 31th year, p. 1.

13 "‚Schreibweise der Arbeiter-Zeitung'," in: Arbeiter-Zeitung, No. 89, March 31, 1919, 31th year, p. 3.

14 "Keine Politik," in: Wiener Allgemeine Zeitung, No. 12282, March 31, 1919, pp. 1-2.

15 "Kein Gewaltfriede. Wilsons Ansichten durchgedrungen. – Eine Ministerkrise in Frankreich," in: Der Abend, No. 74, March 31, 1919, 5th year, p. 1.