2. VII. 19 15°, heiter.

— Brief an Mozio verfaßt, – definiere die Bestimmung der 30000 Kronen genau u. ersuche um Ueberweisung von wöchentlich 560 Kronen auf Klammerths Conto, Centralbank deutscher Sparkassen. — Hans kommt um ¼10h; entfernt sich bald, um Fahrkarten zu besorgen. — Ins Bureau der Transport-Gesellschaft – werden erst morgen über die Höhe der Versicherung Auskunft geben, da die zu erlegende Summe beträchtlich ist. — Zur Schneiderin: Schwimmanzug abgeholt. — Hans mit uns zu Tisch; wird erst morgen Karten für Samstag besorgen können. — Nachhause wegen der Spenglerarbeit. — Noch einmal ins Bureau der Transportgesellschaft: Versicherungsprämie bezahlt: 458.70 Kronen u. die Abholung der Stücke für Samstag bestimmt. — Schuster Urbanek für Hausschuh-Reparatur: 10 Kronen. — In der Putzerei Wäsche abgeholt, neuerliche Erhöhung. — Spengler fordert 150 Kronen. — Um 8h abends wieder zu Wallner, ihn wieder nicht angetroffen; seine Frau verspricht, ihn morgen bestimmt zu schicken.

© Transcription Marko Deisinger.

July 2, 1919 15°, clear.

— Letter to Mozio written, – define exact instructions for the 30,000 Kronen and request a weekly transfer of 560 Kronen to Klammerth's account, Centralbank deutscher Sparkassen. — Hans comes at 9:15, leaves quickly to buy tickets. — To the office of the shipping company – will inform us tomorrow about the cost of insurance, since the sum to be paid is significant. — To seamstress: bathing suit picked up. — Hans joins us for lunch; can't pick up tickets for Saturday until tomorrow. — Home because of the plumbing work. — To the office of the shipping company again: insurance premium paid: 458.70 Kronen and luggage pick-up set for Saturday. — Cobbler Urbanek for repairs to house shoes: 10 Kronen. — Laundry picked up in the cleaners, recent price increase. — Plumber charges 150 Kronen. — At 8:00 in the evening back to Wallner, do not see him again; his wife promises to send him tomorrow for sure.

© Translation Scott Witmer.

2. VII. 19 15°, heiter.

— Brief an Mozio verfaßt, – definiere die Bestimmung der 30000 Kronen genau u. ersuche um Ueberweisung von wöchentlich 560 Kronen auf Klammerths Conto, Centralbank deutscher Sparkassen. — Hans kommt um ¼10h; entfernt sich bald, um Fahrkarten zu besorgen. — Ins Bureau der Transport-Gesellschaft – werden erst morgen über die Höhe der Versicherung Auskunft geben, da die zu erlegende Summe beträchtlich ist. — Zur Schneiderin: Schwimmanzug abgeholt. — Hans mit uns zu Tisch; wird erst morgen Karten für Samstag besorgen können. — Nachhause wegen der Spenglerarbeit. — Noch einmal ins Bureau der Transportgesellschaft: Versicherungsprämie bezahlt: 458.70 Kronen u. die Abholung der Stücke für Samstag bestimmt. — Schuster Urbanek für Hausschuh-Reparatur: 10 Kronen. — In der Putzerei Wäsche abgeholt, neuerliche Erhöhung. — Spengler fordert 150 Kronen. — Um 8h abends wieder zu Wallner, ihn wieder nicht angetroffen; seine Frau verspricht, ihn morgen bestimmt zu schicken.

© Transcription Marko Deisinger.

July 2, 1919 15°, clear.

— Letter to Mozio written, – define exact instructions for the 30,000 Kronen and request a weekly transfer of 560 Kronen to Klammerth's account, Centralbank deutscher Sparkassen. — Hans comes at 9:15, leaves quickly to buy tickets. — To the office of the shipping company – will inform us tomorrow about the cost of insurance, since the sum to be paid is significant. — To seamstress: bathing suit picked up. — Hans joins us for lunch; can't pick up tickets for Saturday until tomorrow. — Home because of the plumbing work. — To the office of the shipping company again: insurance premium paid: 458.70 Kronen and luggage pick-up set for Saturday. — Cobbler Urbanek for repairs to house shoes: 10 Kronen. — Laundry picked up in the cleaners, recent price increase. — Plumber charges 150 Kronen. — At 8:00 in the evening back to Wallner, do not see him again; his wife promises to send him tomorrow for sure.

© Translation Scott Witmer.